Unter den Quellen für erneuerbare Energien scheint Wasserenergie eine der verlässlicheren zu sein – zumindest in Gegenden, in denen Wasser keine Mangelware ist. Das Unternehmen Idénergie aus Quebec in Kanada hat eine kleine Wasser-Turbine entwickelt, die in flacheren Flüssen installiert werden kann und die Energie des fließenden Wassers in Strom umwandelt. Mehrere Turbinen dieser Art im Verbund zusammengeschlossen können ganze Siedlungen mit Strom versorgen.


idergenie

Turbine produziert Strom bei niedriger Fließgeschwindigkeit des Wassers

Wie viel Strom die Turbine produziert, hängt von der Fließgeschwindigkeit des Flusses ab. Zwischen 4 und 12 kWh pro Tag sind möglich. Die Turbine muss in einem Fluss in einer Tiefe von mindestens 60 cm installiert werden. Im Idealfall liegt die Fließgeschwindigkeit des Gewässers zwischen 1 und 3 m/s, während die Entfernung zwischen der Turbine und den Energieverbrauchern nicht mehr als einen Kilometer betragen sollte. So werden die besten Ergebnisse erreicht.


Die in der Turbine verwendete Technologie ist besonders effektiv bei niedrigen Fließgeschwindigkeiten. Die Anlage nutzt einen Zweiwege-Konverter, um die kinetische Energie des fließenden Wassers in Strom umzuwandeln. Die elektrische Energie wird dann in einer Batterie gespeichert und kann ganze Häuser mit Strom versorgen.

Lösung für abgelegene GebieteI

Die Installation der Turbine ist bewusst simpel gehalten – drei Personen und das Handbuch reichen aus, um die Anlage zu installieren. Dabei sind keine Kräne oder andere teuren Hilfsmittel erforderlich. Die Turbine wird international ausgeliefert und kommt in wenigen Einzelteilen, die leicht zusammengebaut werden können.

Bei entsprechend hoher Fließgeschwindigkeit des Wassers kann ein Zusammenschluss aus mehreren der Idénergie-Turbinen ganze Siedlungen mit Energie versorgen. Interessant ist dies vor allem für abgelegene Gegenden, in denen kein gewöhnliches Stromnetz zur Verfügung steht und ständige fließende Gewässer vorhanden sind. Das System ist ideal geeignet für Gegenden mit viel Regenfall.

Laut dem World Energy Outlook (WEO) haben weltweit etwa 1,2 Milliarden Menschen keinen Zugang zu Elektrizität. Die Turbine von Indénergie könnte diesem Umstand entgegenwirken – auch wenn sie natürlich nicht in jeder Gegend die optimale Energiequelle ist.

via Interestingengeneering.com

"

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.