Home » Auto » Dual Karbon Batterien – Akku 20 Mal schneller laden als gewöhnlich

Dual Karbon Batterien – Akku 20 Mal schneller laden als gewöhnlich

Tesla Motors - Elektroautos

Tesla Motors – Neue Akku-Technologie von „Power Japan Plus“ der Zukunft steigert die Effizienz von Elektroautos

Bislang galten Lithium-Ion Batterien als das Non-Plus Ultra im Akku Bereich doch spätestens mit der Eroberung von Elektro-Vehikeln musste eine Innovation her. Die Ryden Dual Karbon Batterie ist die Antwort eines japanischen Unternehmens auf den Elektro-Energie-Hunger der Menschheit und die neue Batterie-Technologie bietet enorme Vorteile im Vergleich zu den alten Lithium-Ion Batterien. Was es mit den Ryden Dual Karbon Batterien genau auf sich hat, und was das Land Japan mit der Batterie der Zukunft zu tun hat, das erfahrt ihr hier in diesem Artikel.

Die Dual Karbon – Akkus der Zukunft

Die neue Dual Karbon Batterie Technologie wurde entwickelt um die Elektro-Autos der Zukunft erstens länger fahren zu lassen ohne sie aufladen zu müssen und andererseits um die Aufladegeschwindigkeit zu erhöhen. Die Dual Karbon Batterie wird von dem Unternehmen Power Japan Plus in Japan entwickelt und soll schon bald zum Beispiel dem Elektro-Autohersteller Tesla zum Einsatz zur Verfügung stehen. Für dieses Jahr plant das Unternehmen die Produktion von ca. 5000 Batterien und im nächsten Jahr ein Vielfaches mehr.

Akku 20 Mal schneller laden als gewöhnlich

Mit einer einzigen „Tankfüllung“ soll das Tesla Model S zum Beispiel eine Reichweite von 500 – 600 Kilometern erreichen und während der Aufladung bis zu 20 Mal weniger Zeit verbrauchen als das was es bisher auf dem Markt gibt. Und als wäre das noch nicht genug soll die neue Akuu-Technologie auch noch bis zu 3000 Mal aufgeladen werden können und besteht zudem aus umweltfreundlichem Material als Lithium-Ionen Batterien. Wenn man den Angaben des Herstellers trauen darf, kann die Batterie auch vollständig recycelt werden. Die Batterie der Zukunft verwendet zum Beispiel keine Schwermetalle mehr. Insgesamt kann man sagen: Das sind genügend Gründe um die Dual Karbon Akku-Technologie von Japan Plus im Auge zu behalten, denn wenn ein so großer Effizienz-Sprung gemacht wird, sollte man immer seine Augen offen halten. Eine solche Entwicklung deutet stets auf einen Innovations-Sprung hin und könnte tatsächlich ganze Industrie-Zweige nachhaltig beeinflussen. Ein Video zeigt euch die neue Dual Karbon Batterie der Zukunft von Power Japan Plus.

Video zeigt: Dual Karbon Akku-Technologie aus Japan

Quelle: Power Japan Plus

1 Kommentar

  1. Ich hoffe das Stimmt und der Hersteller übertreibt nicht. Wäre zu schön um wahr zu sein. Selbst wenn die Batterie nur 5x so schnell lädt und nur doppelte Kapazität hat, wäre das eine Revolution. Schlimmste der Li-Ion Batterien sind ja die Kosten und Witterungsbeständigkeit. Bei -15°C läuft da fast gar nicht’s mehr. 30km lag die Reichweite im Schnitt. Kalt war es im Auto auch. Jährlich (8000km) verliert die Batterie 30% ihrer Kapazität. Es führt (noch) kein Weg um urisch alte Blei-Gel Akkus vorbei. Außer beheizte Garagen und die noch teureren LiFePo4 Akkus. Die den Preis eines kompletten BMW 5er entsprechen. Mit jeden Elektroauto fahren Hersteller immer im Minus. Denn ein Li-Ion Akku kostet zwischen 17000-22000€. Ein Akku fürs E-Bike kostet in der Regel auch 800€/1400€(Li-Ion/LiFePO4). Mit 300€/Akku würden ordentliche Elektrofahrräder unter 1000€ kosten. Elektroautos ab 13000€.

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>