Home » Umwelt » „Dyson Ocean Cleaner“ – Jason Dyson will mit Riesen-Staubsauger die Meere aufräumen

„Dyson Ocean Cleaner“ – Jason Dyson will mit Riesen-Staubsauger die Meere aufräumen

Dyson Ocean Cleaner

Dyson Ocean Cleaner

Die Weltmeere sind voller Müll und Milliardär Jason Dyson, der vor allem für seine revolutionäre Staubsauger-Technologie berühmt geworden ist, plant nun allen Anschein nach eine riesige Version seines Staubsaugers zu bauen um die Weltmeere ein für allemal von dem ganze Hinterlassenschaften der Menschen aufzuräumen. Der „Dyson Ocean Cleaner“ ist noch in Entwicklung, doch die ersten Entwürfe für den gigantischen Meeresstaubsauger sehen vielversprechend aus. Wie sich Dyson das Projekt „Meer aufräumen“ vorstellt und wie die Maschine aussieht, welche die fast unmögliche Aufgabe handhaben soll, das erfahrt ihr hier in diesem Artikel.

Dyson Ocean Cleaner – Jason Dyson will die Meere aufräumen

Direkt im Ozean wird der Dyson Ocean Cleaner wohl nicht funktionieren, denn dazu sind diese, mit ihren teilweise kilometertiefen Schluchten unter Wasser dann doch zu tief. Wo der Dyson Ocean Cleaner allerdings ansetzt sind die Buchten vor den Küsten und die Flüsse die ins Landesinnere führen um eine weitere Veschmutzung der Meere zu unterbinden, bevor der Müll diese erreicht. Einmal den Cleaner ins Wasser gesetzt, kann die Maschine völlig selbstständig Plastikmüll lokalisieren und diesen dann aufsaugen und sogar den Müll vor Ort trennen um ihn bei der nächstbesten Gelegenheit abzutransportieren. Natürlich nicht auf Müllberge sondern in Recycling Stationen. Wäre ja auch ein wenig Sinnfrei den Müll aufzusammeln um ihn an der nächsten Straßenecke wieder auf den Boden zu werfen. Der Ocean Cleaner nutzt dabei die gleiche Saugtechnologie, die den Erfinder Dyson zum Milliardären gemacht hat.

Concept-Drawing DysonDer Ocean Cleaner und seine Funktionsweise

Der Ocean Cleaner kann man sich wie ein modifiziertes Schiff vorstellen, welches einen riesigen Dyson Staubsauger mit sich trägt. Über Netze im Wasser wird ein bestimmter Bereich zum säubern bestimmt. Im Anschluss setzt die Vaccum Technologie an und saugt quasi den Müll in Richtung Schiff. Über ein Fließband wird Müll auf das Schiff gehievt, dort automatisch getrennt und dann pulverisiert und über ein Rohr ans Land transportiert, wo ein LKW wartet um das Pulver wegzubringen. Der Dyson Ocean Cleaner ist eine feine Lösung für ein sehr großes Problem, welches für uns Menschen in unserem Alltag gar nicht direkt sichtbar, aber definitiv vorhanden ist. Laut Dyson sei das Konzept das Einfachste an dem ganzen Projekt. Diese sei nun erstellt, was nun als nächstes folge sei laut des Milliardärs die Prototyp- und Testphase, die dem Entwickler alles abverlangen wird. Der Erfinder des Dyson Staubsaugers ist sich aber sicher, dass er die Herausforderungen, die mit der Müllentsorgung unter Wasser daher kommt meistern wird. Wir würden uns freuen, wenn das Wasser aus dem wir bestehen und welches wir Tag für Tag zu uns nehmen, von dem ganzen Dreck und Müll befreit werden würde.

Kurzes Video zeigt die Dyson Staubsauger-Technologie

Für alle die Dyson noch nicht kennen, hier ein kleines Video zur revolutionären Staubsauger Technologie.

Quelle: FastCompany

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Der Dyson Staubsauger für die Flüsse hört sich toll an. Aber – was passiert mit der Fauna und Flora der Flüsse, wenn der Grund durchgepflügt wird?

    Für die Wasseroberfläche gibt es bereits ein Konzept. Siehe http://www.oceancleaner.de. Lesen tut es sich toll. Leider ist die genaue Funktionsweise dort nicht genau ersichtlich. Vielleicht könnten sich die beiden mal miteinander austauschen?

    Frieder

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>