Das Unternehmen EH Line selbst nennt sein neues Modell eines Elektro-Fahrrades, das eine Spitzengeschwindigkeit von bis 45 km/h erreichen kann, den Ferrari unter den E-Bikes. Der Street Racer ist ein robustes Fahrrad das zur Unterstützung des Antriebs auf einen Elektro Motor mit 250 Watt setzt.


EH Line E-Bike Street Racer
EH Line E-Bike Street Racer

Dieses innovative Elektro-Fahrrad von EH Line, der Street Racer ist nicht nur schnell, sondern hebt sich vom Design her deutlich von der Gestaltung vieler anderer Elektro Fahrräder und Pedelecs ab. Zudem verfügt das EH Line E-Bike über einen Aluminium Rahmen, der es besonders leicht macht.


Tretunterstützung bis 45 km/h

Laut Hersteller lässt sich das EH Line E-Bike in jeder vom Kunden gewünschten Farbe liefern. Der verwendete 250 Watt Motor ist ebenso innovativ wie das Aussehen des Street Racer E-Bikes. Nicht nur dass er bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h den Fahrer beim Treten unterstützt, zudem lädt der Motor den Akku beim Bergabfahren wieder auf. So lassen sich auch längere Strecken mit dem E-Bike bewältigen. Das Gewicht des Street Racer von EH Line beträgt gerade einmal 16 Kilogramm. Vom Design her hat der Hersteller erreicht, dass der Street Racer wie ein reines Rennrad wirkt. Übrigens bietet das Boxx Elektro Rad ebenfalls eine große Reichweite mit nur einer Akkuladung.

Durchdachte Motorsteuerung sorgt für langen Fahrspaß

Eine durchdachte Steuerung für den Motor sorgt dafür, dass der Energieverbrauch für den Zusatzantrieb möglichst gering gehalten wird. Ein weiterer Punkt, der dafür sorgt, dass sich lange Strecken mit dem EH Line Street Racer zurücklegen lassen. Allerdings lässt sich der Preis für dieses außergewöhnliche E-Bike nicht gerade als günstig bezeichnen. Dieser liegt bei 6.990,- Euro. Der Fahrspaß, dem man mit dem EH Line Street Racer haben kann, sollte jedoch über diesen Wermutstropfen hinwegtrösten.

EH Line E-Bike Street Racer
EH Line E-Bike Street Racer

Quelle & Bilder

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

2 Kommentare

  1. Georg

    28. März 2012 at 12:42

    Und wo macht man in D das Kennzeichen hin?
    Ansonsten schönes Teil! Mal was anderes.

  2. Peter-Alexander

    29. März 2012 at 04:02

    @Georg seitlich an die Sattelstreben. Kennzeichenbeleuchtung nicht vergessen!

    @Autor:
    1. Laut http://www.ehline-reutte.at/productdetails.php?pid=55 kostet es 8990 €
    2. Ich finde das R1200 Powerbike interessanter! Geht 70 km/h! http://www.ehline-reutte.at/productdetails.php?pid=19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.