Das Unternehmen Strategic Polymers hat neu entwickelte Geräte Prototypen vorgestellt, an denen elektromechanische Polymere verbaut sind, die sich wie von Zauberhand in schiebbare Knöpfe (Schalter) haptische Feedback Zonen oder sogar Lautsprecher verwandeln. Laut dem Unternehmen können diese ohne Weiteres auch auf Handys oder Computer Peripherie Geräten eingesetzt werden.


Elektromechanische Polymere - haptische Handy Displays der Zukunft (Bildquelle: Dvice.com)
Elektromechanische Polymere – haptische Handy Displays der Zukunft (Bildquelle: Dvice.com)

EMPs (elektromechanische Polymere) verstehen sich als flache, flexible Kunststoffstücke, die von einem elektrischen Strom durchflossen werden können. Sollten diese Kunststoffe von einem Strom durchflossen werden, verwanden sie sich in die benannten Schalter etc..


Ein elektromechanisches Polymer kann verschiedene Zustände annehmen

Die EMPs können sich beispielsweise um bis zu 3 Millimeter nach oben deformieren. So entstehen die benannten Schiebeschalter die bis zu 10 Millionen mal benutzt werden können ohne das Sie einen Verschleiß an den Tag legen. Mit den EMPs können zudem Zonen gebildet werden die in verschiedenen Frequenzen schwingen können. So ließen sich beispielsweise vibrierende Pixel oder Zonen erstellt werden in den der Nutzer ein haptisches Feedback erhalten kann. Zudem können die EMPs so zum Vibrieren gebracht werden, dass Sounds in hörbaren Frequenzbereichen entstehen. So können ein Piepen, ein Summton oder auch Pop Songs realisiert werden.

Unternehmen sucht nach Partnern für kommerzielle Umsetzung der Technologie

Nun ist es nicht so, dass das EMP nur einen dieser Zustände annehmen kann. Vielmehr ist es möglich das die neuen EMPs unterschiedliche Zustände an einer Stelle realisieren können. So könnten Handys oder Smartphones geschaffen werden, die an ein und derselben Stelle Tasten oder haptische Feedbackzonen oder sogar Lautsprecher ausbilden können. Auch wenn dies alles wie ein Stück Zukunft klingt, ist eine solche Entwicklung bereits funktionsfähig. Das Unternehmen Strategic Polymers ist auf der Suche nach Partnern um diese Technologie kommerziell vermarkten zu können. Bleibt abzuwarten, wann wir erste Handys in Händen halten, die mit dieser neuen Technologie ausgestattet sind. Ein ähnlicher Schritt in diese Richtung scheint der Tactus Tactile Touchscreen zu sein.

Quelle & Bild

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.