Home » Produkttrends » Fruchtleder: Designer fertigen vegane Ledertaschen aus Obstresten

Fruchtleder: Designer fertigen vegane Ledertaschen aus Obstresten

Das Projekt „Fruit Leather Rotterdam“ ging aus einem Zusammenschluss von Designern der Willem de Kooning Academie in Rotterdam hervor und beinhaltet die Herstellung veganen Leders aus Essensresten. Vorrangig kommen Obst-Abfälle als Leder für Taschen zum Einsatz. Mit dem etwas ungewöhnlichen, auf dem zweiten Blick jedoch recht spannenden Projekt möchte der Designer-Zusammenschluss eine Alternative zum Kompost liefern und Essensreste besser nutzen.

Fruchtleder

Handtasche aus veganem Fruchtleder (Bild: Fruitleather Rotterdam)

Neuartiges Fruchtleder: Rezeptur und Herstellung ist geheim

Durch ein neu entwickeltes Verfahren gelang es den Designern aus ausrangiertem Obst und Gemüse ein neuartiges Fruchtleder herzustellen. Der Grundstoff eignet sich für die Weiterverarbeitung verschiedener Taschen, Accessoires und Co. Als Referenzprodukt fungiert zunächst eine Handtasche, die in einem belebenden Orange daher kommt und zeigt, dass Fruchtleder durchaus auch qualitativ hochwertig verarbeitet werden kann. Ein netter Nebeneffekt wäre sicher auch noch, wenn die Taschen beispielsweise nach Apfelsinen beziehungsweise Mandarinen riechen. Wie das Frucht-Leder genau hergestellt wird, möchten die Designer nicht verraten. Vor der Herstellung werden die Früchte jedenfalls gewaschen, zerkleinert und von Bakterien befreit. Danach wird der zerkleinerte Obstmix auf eine „Spezial-Oberfläche“ aufgetragen und weiterverarbeitet. Im unten eingebetteten Videoclip wird ein Ausschnitt des Produktions-Prozesses gezeigt.

Fruchtleder

Unterschiedliche Farben und Strukturen (Bild: Fruitleather Rotterdam)

Mit dem Fruchtleder, dass auch noch vegan ist, möchten die niederländischen Designer keinen Markt revolutionieren, sondern einfach nur aufzeigen, was man noch so mit Essensresten anstellen kann. Allein im größten Supermarkt in Rotterdam werden wohl täglich 3.500 Kilogramm Obst weggeworfen, das aufgrund kleiner Makel am Folgetag nicht mehr verkauft wird. In der Folge arbeiten die Erfinder des Fruchtleders weiter daran die Eigenschaften zu verbessern. Zudem sollen die Produkte am Ende auch wasserabweisend und resistent gegen Flüssigkeiten sein. Sind diese Zwischenschritte ebenfalls erfolgt, wird über potentielle Kooperationen mit Modeherstellern und Organisationen nachgedacht.

Fruchtleder im Video

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Diese Stellenanzeigen könnten dich interessieren


Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>