Amimons WHDI Stick-HDMI geht auch drahtlos
Amimons WHDI Stick-HDMI geht auch drahtlos

Das Unternehmen Amimon hat jetzt erstmals seinen WHDI-Stick vorgestellt der in der Lage sein soll HDMI Inhalte ohne eine kabelgebundene Verbindung zum TV oder zum Computer zu übertragen. Der Stick soll laut Amimon schon bis Mitte 2011 auf den Markt kommen. Zum Übertragen der HDMI Daten soll der Stick nur an eine HDMI oder USB Schnittstelle angesteckt werden müssen. Auf der Gegenseite, also an der Stelle, an die das Signal übertragen werden soll, muss nur der Empfänger an eine ebensolche Buchse angeschlossen werden. Diese Lösung wäre für die Zukunft ein optimaler Weg, um ohne lästige Kabel HDMI Daten zu übertragen. Es sollen mit dem Amimon WHDI Stick Inhalte bis zu 1080p/60 Mhz auf ein geeignetes Endgerät übertragen werden können. Zu welchem Preis der WHDI-Stick erhältlich sein soll, wurde noch nicht bekannt gegeben.


Informationen zu verschiedenen drahtlosen Übertragungstechniken finden sich in Wikipedia. Mit diesem Stick könnte sich ein Schritt in Richtung der WHDI Technik als führende Technik in der drahtlosen Übertragung von HDMI Signalen abzeichnen. Bereits seit Langem sind Unternehmen bemüht, mit unterschiedlichen zum Teil firmeneigenen Systemen, das Problem der drahtlosen Übertragung von HDMI Signalen zu lösen. In der WHDI SIG schlossen sich verschiedene Industrie Unternehmen zusammen um gemeinsam einen Standard für eine optimale Übertragung der HDMI Signale zu entwickeln. Bislang sind nur analoge Verbindungen über Funk möglich.


Laut Amimon soll der WHDI-Stick ein reines Plug and Play Produkt sein für den keine besondere Installation erforderlich ist. Der Stick soll unabhängig vom Betriebssystem zu betreiben sein. Man teilte mit, dass man den Amimon Stick als Set mit Sender und Empfänger auf den Markt bringen will. So steht für den Nutzer ein geeignetes System zur Übertragung von HDMI Inhalten ins Haus. Auch Blue Ray Filme und andere kopiergeschützte Inhalte sollen so an die HD TV Geräte übertragen werden können. So können bald frei an der Wand hängende TV Geräte, mit 3D Inhalten, wie dem in Asien geplanten 3D Pornofilm Sex und Zen drahtlos versorgt werden. Wenn zudem ein Gerät wie der Toshiba Regza GL1 3D TV für die Wiedergabe genutzt wird, ist der TV-Genuss um so größer.

Quelle: amimon

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.