Home » Auto » Hiriko: Dieses Stadt-Auto mit Elektroantrieb faltet sich zusammen

Hiriko: Dieses Stadt-Auto mit Elektroantrieb faltet sich zusammen

Hiriko Citycar

Hiriko Citycar der Zukunft.

Das Massachusetts Institute of Technology in den USA arbeitet im Rahmen des Citycar-Projekts schon seit Jahren an der Zukunft der urbanen Elektromobilität. Nun hat es das MIT geschafft, einen fast serienreifen Prototypen des innovativen Stadt-Autos namens „Hiriko“ an Start zu bringen. Das Besondere an dem kleinen Elektroauto ist nicht nur seine kompakte Größe, die Fahrertür an der Front und ein effizienter Elektroantrieb, sondern die Eigenschaft sich bei Bedarf zusammenfalten zu können, um dank Allrad-Antrieb auch in die kleinste Parklücke zu gelangen. Mehr zum innovativen Stadt-Auto der Zukunft vom MIT seht und lest ihr wie gewohnt bei uns auf Trends der Zukunft. 

Hiriko: Dieses Stadt-Auto faltet sich zusammen

Vor einigen Jahren hatten wir euch über den Start des innovativen Stadt-Auto Projekts vom MIT aufmerksam gemacht. Damals noch steckte das Konzept in den Kinderschuhen, das sieht aber einige Jahre später nun anders aus. Elegant bewegt sich der Mini-Elektroflitzer durch die Straßen und nutzt freie Parklücken besser als jedes andere auf dem Markt verfügbare Automobil. Dies ist einer besonderen Eigenschaft des Stadt-Autos geschuldet, nämlich der Eigenschaft sich bei Bedarf zusammenfalten zu können. So gelangt man auch in die kleinste Parklücke, auch wenn nur wenig Platz zum Manövrieren vorhanden ist. Das Mikro-Automobil kann sich nämlich zusätzlich dank vier beweglichen Rädern um seine Achse bewegen, ohne sich dabei ein Stück vom Fleck bewegen zu müssen. So gelingt auch das Einparken in minimalste Parklücken mühelos, wo auch Fahrzeuge wie zum Beispiel der Kleinwagen Smart Probleme bekommen würden.

Citycar verwandelt sich in Mikroauto

Die Verwandlung des Hiriko in ein Mikroauto geschieht relativ unspektakulär. Die Fahrerzelle schiebt sich dafür über den hinteren Teil mittels der Vorderräder nach oben. Das Auto verkleinert sich also nicht, sondern überträgt lediglich die Länge auf die Höhe. Nachdem sich das Stadt-Auto in die Micro-Form verwandelte, kann man gemütlich vorne aus der Kabine steigen. Natürlich ist dies auch im ausgeklappten Modus möglich, jedoch mit einem geringeren Komfort. Im eingeklappten Modus steigt man quasi direkt in die Sitze hinein.

Anbei seht ihr ein Video des faltbaren Elektro-Autos in einem Test. Unser Fazit: Definitiv eine Notwendigkeit in Städten, da Parkplätze Mangelware, kleine Parklücken hingegen oft nicht ausgefüllt sind. Da macht sich ein Elektroauto wie Hiriko, beispielsweise auch für den Einsatz im Carsharing, genau richtig.

Video zum neuen CityCar

Quelle: Fast Company

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Diese Stellenanzeigen könnten dich interessieren


Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>