LG Solar-Hybrid-Klimaanlage
LG Solar-Hybrid-Klimaanlage

Das Unternehmen LG beabsichtigt eine Solar-Hybrid-Klimaanlage auf den Markt zu bringen. Eigentlich ist es recht verwunderlich das bisher keine Anbieter auf die gleiche Idee gekommen sind. Zumal ja in Regionen, in denen eine Klimaanlage benötigt, wird davon auszugehen ist, dass dort eine starke Sonneneinstrahlung vorliegt, die für das Erzeugen von Solarenergie benötigt wird. An dem Splitgerät, das im Außenbereich angebracht wird, soll für die Stromerzeugung ein Solarpanel angebracht sein. Mit Hilfe der Solaranlage soll je Stunde eine Leistung von in etwa 70 Watt erreicht werden.


Diese Einsparung ist im Angesicht des Stromverbrauchs einer Klimaanlage relativ gering. Aber es ist auch damit zu rechnen, dass die Energie in Zeiten in denen die Klimaanlage nicht in Betrieb ist, zwischengespeichert werden kann. Die LG Solar-Hybrid-Klimaanlage soll im Rahmen von 10 Jahren für die Einsparung von in etwa 212 Kg Co2 sorgen. In Zeiten, in denen der Umweltgedanke eine wichtige Rolle spielt, ist die Idee aus dem Hause LG als beachtenswerter Umwelt-Trend zu sehen.

Einen Raum kühlen kann man aber auch, indem man ihn erst gar nicht erhitzen lässt. Hierfür ist z.B. das Raven-Window geeignet, ein Fenster das sich selbst abdunkelt wenn die Sonne zu Stark wird.


Die LG Solar-Hybrid-Klimaanlage würde angesichts des gerade beginnenden Sommers, viele Kunden, die gerade eine neue Klimaanlage installieren wollen, überlegen lassen, ob es sich lohnt in diese neue Eco Technik zu investieren. Angesichts von 212 Kg Co2 Belastung, die im Rahmen von 10 Jahren eingespart werden kann, lohnt es sich aus Umweltaspekten allemal. Es bleibt abzuwarten, wie lange es dauern wird, bis andere Anbieter nachziehen werden und diese innovative Idee auch in ihren Klimaanlagen unterbringen werden. Vielleicht lassen sich ja auch Klimaanlagen für den professionellen Einsatz, dank Solarenergie günstiger betreiben.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

2 Kommentare

  1. Anika

    24. Juni 2010 at 12:23

    Schade, dass die Anlage noch nicht so effizient ist. Aber ich denke, es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Und vielleicht überzeugt so eine Klimaanlage auch die Photovoltaik-Skeptiker, die bemängeln, dass Photovoltaikanlagen ja nur dann produzieren, wenn der Strombedarf geringer ist (nämlich im Sommer ;-)). In den USA, wo alles klimatisiert ist, sind die Dinger bestimmt eine Überlegung wert.

  2. DSL Oskar

    14. Juli 2012 at 15:44

    Wei ist denn jetzt der Stand der Dinge, mich würde so ein Teil interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.