Home » Trend Nachrichten » Mammut Klon Experiment an der Harvard Universität

Mammut Klon Experiment an der Harvard Universität

Mammut Klon der Harvard University

Mammut Klon der Harvard University.

Wissenschaftler an der Harvard Universität haben einem asiatischen Elefanten 4000 Jahre-alte Gene eines Mammuts injiziert um die Mammuts wieder zum Leben zu erwecken. Die asiatischen Elefanten sind die nächsten Verwandten des vor 4000 Jahren ausgestorbenen Mammuts und so bieten sich die Tiere für das Langzeitexperiment an, auch wenn das Klonen selbst ethisch fragwürdig ist. Die Forscher haben dabei 12 Gene ausgewählt, die für das extrem hohe Haarwachstum der Mammuts verantwortlich sind. Nun soll sich in den nächsten Jahren herausstellen, wie die injizierten Gene auf die asiatischen Elefanten wirken und ob es tatsächlich möglich ist die Mammuts wiederzubeleben. Mehr zum Mammut Klon Experiment der Harvard Universität seht und lest ihr wie immer in diesem Beitrag auf Trends der Zukunft.

Mammut Klon Experiment der Harvard Universität

Forscher an der Harvard University in den USA haben asiatischen Elefanten erfolgreich 4000 Jahre alte Mammut Gene injiziert und warten nun ab, wie sich diese auf die Tiere auswirken. Das Experiment wird unter der Leitung von Prof. George Church und seinem Team ausgeführt und soll idealerweise zeigen, dass wir Menschen Mammuts 4000 Jahre nach ihrem Aussterben zu Leben erwecken können. Die 12 verwendeten Gene waren damals für das hohe Haarwachstum der Tiere verantwortlich, dementsprechend erwarten die Forscher über Jahre hinweg, dass die Tiere oder aber ihre Kinder auf Dauer einen stark erhöhten Haarwachstum vorweisen. Falls dieses Experiment funktioniert, wäre der nächste Schritt die Genzellen in ein Embryo zu verwandeln und dieses in einem künstlichen Mutterleib zu züchten. Das wäre dann der erste Mammut Klon überhaupt.

Auch Russland und Süd-Korea klonen Mammuts

Auch in Russland und anderen Ländern dieser Welt experimentieren Forscher mit Klontechnologien und auch dort wird auf Grundlage eines Mammut-Funds versucht die haarigen Elefanten zum Leben wiederzuerwecken. Dabei arbeiten die Forscher der North Eastern Federal University in Russland mit Wissenschaftlern aus Süd-Korea zusammen um den Mammut-Klon zu realisieren. Vor Jahren wurde in der Nähe von Yakutia in 100 Meter Tiefe ein gut erhaltendes Mammut Tier gefunden. Sieht also nun aus, als befänden sich beide Wissenschaftsteams in einem kleinen Wettlauf um den ersten Mammut-Klon. Wer wird der Sieger sein? Die USA oder Russland? Dies kann man derzeit nur schwer sagen. Eines ist aber klar: Falls nichts großes dazwischen kommt, werden schon in baldiger Zukunft 4000 Jahre alte Mammuts wieder auf der Erde herumlaufen. Eine ethisch hoch fragwürdige Entwicklung, die wir aber nicht mehr aufhalten können. Zu groß ist das Potential der Klonforschung.

Video zum Klonen eines Mammuts

Quelle: Inhabitat

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Diese Stellenanzeigen könnten dich interessieren


Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>