Home » Auto » mö: Solabetriebenes Velomobil mit 50 km Reichweite für den Stadteinsatz

mö: Solabetriebenes Velomobil mit 50 km Reichweite für den Stadteinsatz

Ein Velomobil ist der Definition nach ein muskelkraftbetriebenes Fahrzeug mit einer geschlossenen Verkleidung, die im Optimalfall stromlinienförmig designt wurde und den Fahrer vor Wind und Regen schützt. In diese Kategorie kann auch das in Spanien entwickelte mö von Evovelo eingeordnet werden. Der kleine Stadtflitzer kann zum einen über Muskelkraft angetrieben werden, zusätzlich unterstützt die Kraft der Sonne, die dank auf dem Dach befindlicher Solarzellen, den Elektromotor mit Strom speist. Wer mit dem mö keine großen Strecken zurücklegen möchte, der kann bei einer täglichen Distanz von 10 bis 25 Kilometer gänzlich auf den Elektroantrieb per Sonnenstrom setzen.

mö

Solarbetriebenes Velomobil mö via Evovelo

Einfach nur mö

Mit einer vollgeladenen Batterie verfügt das mö über eine Reichweite von 50 Kilometer. Je nachdem wie man mit dem Gefährt unterwegs ist, genügt es die Batterie einmal vollständig zu laden. Die neue Energie liefert unter anderem die Sonne. Zusätzlich sorgt auch das Bremssystem für rückfließende Energie. Bei jedem Bremsvorgang wird daher per Rekuperation Energie dem System wieder zurückgeführt. Wir kennen das bereits aus der Formel 1 oder von innovativen Elektro-Motorrädern wie dem leistungsstarken TORR. Das mö ist 130 cm hoch wiegt 85 kg und bietet Platz für zwei Personen. Zudem verfügt das Elektro-Mobil über sämtliche Sicherheitsfeatures wie etwa Licht einer Hupe, Spiegel und verschließbare Türen sowie einen Kofferraum. Die drei Räder samt Bremsen erinnern noch sehr an ein Fahrrad, der Rest ist dann doch schon eine Art Kleinwagen. Bei den verbauten Motoren sollen verschiedene Stufen ermöglicht werden. Dabei schwankt die Leistung zwischen 250 und den maximalen 1500 Watt.

Auf dem Dach wurden 100 Watt starke Solar-Panels installiert. Die mö Batterie kann bei Bedarf auch entnommen und zuhause entsprechend wieder aufgeladen werden. Wer maximal 25 Kilometer am Tag fährt, der muss die Batterie dem Hersteller zufolge kaum noch selbst laden. Dafür würde die durch die Solarzellen generierte Energie vollkommen ausreichen. Bei einer intensiven Nutzung von 40 Kilometer pro Tag betragen die Emissionen des mö weniger als 0.001 kg/CO2. Aktuell befindet sich das mö in der Beta-Phase. Dafür sucht Evovelo noch Tester, wir haben uns für das Programm beworben uns sind gespannt ob ein mö gestellt wird. Das Teil soll einmal 4.500 Euro kosten und eine praktische Alternative zum Fahrrad bieten. Wer selbst recht kreativ ist und so manche Verbesserungsvorschläge noch mit einbringen möchte, der kann sich ebenfalls bei Evovelo melden und gegebenenfalls auch bei dem parallel zur Verfügung gestellten Open Source Programm für DIYer mitmachen.

Das mö im Video

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Diese Stellenanzeigen könnten dich interessieren


Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>