Ein Motorrad das ausschließlich mit komprimierten Sauerstoff fährt sorgt derzeit für Wirbel unter den Herstellern von motorisierten Zweirädern. Der Saline Airstream wurde von 5 Studenten an der ISD (International School of Design) in Valenciennes (Frankreich) für einen Rekordversuch entworfen. Der Clou: Der Saline Airstream fährt auf Luftdruck und stößt somit keine Emissionen aus. Zwar wird bei dem Zusammenpressen der Luft auf Energie aus konventionellen Kraftwerken zurückgegriffen, dennoch, die Luft in der Umgebung des Sauerstoff-Motorrads bleibt sauber.


Das Motorrad wird von einem Luft-Motor angetrieben, 3 Zylinder und 27 Liter Hubraum. Die Höchstgeschwindigkeit soll sich auf 200 km/Stunde belaufen. Der Mediensprecher der Studentengruppe habe gesagt, dass der Saline Airstream das effiziententeste, minimalistischte und sauberste sei, was Frankreich derzeit zu bieten habe und den Stolz und das Ansehen Frankreichs wieder herstellen werde. Wenn man nun einen Motor für ein Auto bauen könnte, der auch keine Emissionen ausstößt, dann würde dies den Autokauf erhöhen.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

5 Kommentare

  1. franz burg

    18. März 2011 at 16:43

    Wer glaubt das alles sei deshalb umweltfreundlich weil kein Kraftstoff verbrannt wird irrt! Denn die Druckluft bzw der Sauerstoff muss auch hergestellt werden, Wenn dies aber aus „Windkraftanlagen“ sogar ohne den Umweg Strom läuft, sieht die Sache schon besser aus. Gerade für Innenstäde wäre diese Alternative interessant! Hier wäre aber eine reine Druckluftmaschine ausreichend, es sei denn, dass der Stickstoff, der ebenfalls anfällt für Industriezwecke verkauft werden kann. Und so kommt dann bessere Luft in die Innenstädte.

  2. imdb

    18. März 2011 at 17:45

    Gibt bereits sowas,

    vor einigen jahren hatte auch ein franzose mini city-flitzer gebaut,
    welche mit luftdruck fahren – nix neues….aber die industrie fährt doch natürlich dagegen auf.. 🙂

  3. Skeptiker

    20. März 2011 at 20:59

    An sich eine nette Idee – aber mit „Sauerstoff“ fährt da gar nix. Luft besteht im Allgemeinen aus 78% Stickstoff, 21% Sauerstoff und diversen anderen Gasen. Wahrscheinlich klingt „Stickstoffantrieb“ zu sehr nach Verbrennungsgasen und „Luftantrieb“ zu banal. Schade eigentlich. Mieses Marketing.

  4. Henrik

    8. Januar 2012 at 13:17

    Hallo,
    wir sind wirklich Leute, die offen für Innovationen jeder Art sind. Aber Luft lässt sich nunmal mit unseren zur Verfügung stehenden Materialien nicht unbegrenzt komprimieren. Vielleicht ändert sich das ja mal nach der Erfindung eines unberstbaren Vorratsbehälters, denn Luft selbst wäre wohl unbegrenzt komprimierbar. – Eine Reichweite von vielleicht realistischen 2 – 3 Km, das wäre mir zu stressig. Ich bleibe dann doch lieber bei meinem schon 18 Jahre alten ECOMOBIL Schweizer Herstellung (Kabinenmotorrad mit Landefahrwerk).
    Gruß –
    Irmgard & Henrik

  5. Peter-Alexander

    11. Januar 2012 at 18:16

    27 Liter Hubraum?

    @Skeptiker Wieso kann da nicht nur Sauerstoff in den Tanks sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.