Water-Chip zur Entsalzung von Meereswasser
Neuer „Water-Chip“ zur Entsalzung von Meereswasser

Noch immer gibt es viele Menschen die keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben und obwohl viele von Ihnen in der Nähe des Meeres leben. Forscher der University of Austin Texas haben in Kooperation mit der deutschen Universität in Marburg einen kleinen Nano-Wasser-Chip entwickelt, der via eines kleinen elektrischen Magnetfeldes und einem relativ geringen Energieeinsatz Salzwasser entsalzt und somit vielen Menschen auf dieser Erde Zugang zu sauberem Trinkwasser erlauben könnte. Noch befindet sich der Nano-Chip in Entwicklung doch erste Tests haben bewiesen, dass er funktioniert. Mehr zum Nano Wasser-Chip zur Entsalzung von Meereswasser lest ihr hier in diesem Beitrag.


Nano Wasser-Chip zur Entsalzung von Meereswasser

Es ist immer wieder schön zu lesen, wenn Forscher Methoden und Tools entwickeln, die die Menschheit nicht nur einen weiten Schritt nach vorne bringen, sondern auch sehr effizient sind. Solche Lösungen überraschen mich immer wieder, denn noch vor wenigen Stunden dachte ich, dass es nicht möglich sei, den Entsalzungsprozess in einer derart effizienten Art und Weise zu lösen. Der Nano-Wasser Chip soll sogar mit handelsüblichen Batterien funktionieren, was natürlich die Mobilität des Systems und den Einsatz in den abgelegensten Orten der Welt ermöglicht. Und der Nano-Chip trennt Salz von Wasser ohne den Einsatz einer Membran und durch einen relativ einfachen Effekt.

Wie die revolutionäre Entsalzung funktioniert

Der Nano-Chip kann bisher nur ein Nano-Liter Wasser per Durchgang entsalzen und die Effizient liege laut der Forscher erst bei 25%. In anderen Worten: Es ist noch viel Luft nach oben um die neue Technologie zu verfeinern. Der Chip funktioniert dabei recht simpel. Die Forscher haben eine 3 Volt Spannung auf den Chip gelegt, der auf zwei Kanälen besteht. Eine eingebettete Elektrode neutralisiert Chlorid Ionen, was dazu führt, dass das Salz vom eigentlichen Wasser getrennt wird und beide Substanzen separat in die zwei Kanäle hinein läuft. Das Salz in die andere, das entsalzte Trinkwasser in die andere Richtung. Zum neuen Nano-Wasser-Chip zur Entsalzung von Meereswasser von der University of Austin Texas und der Marburg Universität gibt es wie gewohnt auch ein kleines Video welches wir euch nicht vorenthalten wollen.


Das Video zum Nano-Wasser-Chip zur Entsalzung von Meereswasser

Quelle: Inhabitant Magazine

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

3 Kommentare

  1. Anastasia Arrigo

    13. April 2014 at 16:27

    Faszinierend!

  2. Dominik

    13. April 2014 at 20:15

    Ich bin begeistert! Mal wieder eine neue Innovation, die wirklich sinnvoll ist und nicht nur der reinen Unterhaltung beziehungsweise der Erhöhung des Komforts dient. Echt toll, wenn man überlegt wie vielen Menschen durch diese Erfindung geholfen werden könnte. Die Trinkwasser-Problematik spitzt sich immer weiter zu, auch wenn wir reichen westlichen Länder davon nicht soviel mitbekommen. Aber gerade in afrikanischen und südländischen Ländern müssen die Bewohner teilweise ums nackte Überleben kämpfen. Ich hoffe, dass diese Neuheit schnell weiter entwickelt wird, und sich die Effizienz dementsprechend auch rasch von 25% auf nahezu 100% erhöht – und somit den Menschen auch wirklich aktiv geholfen werden kann.

  3. werner

    14. April 2014 at 10:27

    Schön und gut. Aber hier wird 1 Nanoliter (ein milliardstel Liter !) entsalzt, das ist von einer grosstechnischen Anwendung oder der Wasserversorgung ganzer Regionen noch himmelweit entfernt. Reine Verdampfung mit Solarenergie und nachfolgende Kondensation (https://de.wikipedia.org/wiki/Solare_Meerwasserentsalzung) ist da momentan noch um Grössenordnungen effizienter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.