Flirty - Post der Zukunft
Flirty – Post der Zukunft via Drohnen

Eine neue fliegende Drohne in der australischen Stadt Sydney macht derzeit von sich reden, denn die fliegende Drohne nimmt Bestellungen von Studenten entgegen und fliegt dann bestellte Lehrbücher binnen weniger Minuten nach der Bestellung zu den Studenten nach Hause. Mit der neuen australischen Drohne könnte ein Startschuss gesetzt worden sein für die Post der Zukunft – unbemannte und automatisch fliegende Drohnen.


Die Post der Zukunft – Drohnen!

Quadrocopter haben es echt in sich und haben in den letzten Jahren den Miniatur-Flugmarkt mächtig durchgewirbelt. Und die Quadrocopter, die meist über eine mobile Applikation via eines Smartphones oder Tablets gesteuert werden, haben viele unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten. Wir hatten in der Vergangenheit schon über Drohnen berichtet, die speziell zur „Rettungsdrohne“ umfunktioniert wurde, ein fliegender Kellner in einem Restaurant oder aber ein Quadrocopter der Pizza ausliefert bzw. „ausfliegt“. Die Australische Drohne die Lehrbücher in Sydney von einem Ort zum anderen fliegt ist quasi die Zukunft von Versandhäusern wie Amazon. Die Flugdrohnen nehmen Pakete selbstständig entgegen und liefern selbstständig aus. Alles vollautomatisiert und kosteneffizient. Vor allem in Städten sind solche Lösungen definitiv eine Alternative zu klassischen Liefermethoden, vor allem da sie um Längen günstiger sind als zum Beispiel Fahrradkuriere.

Flirty Drohnen in Sydney gestartet

Das Unternehmen Zookal hat sich auf Textbooks für Studenten spezialisiert, diese den Studenten in Sydney schnell und unkompliziert zugänglich zu machen, in dem Moment wenn sie diese brauchen. Die gleichen Unternehmer haben nun ein weiteres Unternehmen gegründet, nämlich Flirty, welches den Einsatz von fliegenden Drohnen zur Auslieferung von quasi allem was man sich vorstellt anbietet. Diesen Service kombinieren die Unternehmer mit dem Ausliefern der Textbooks und schon wird ein riesen Hype um die beiden relativ jungen Unternehmer gemacht. Das Video von der fliegenden Post der Zukunft erzeugte im Internet in den letzten Tagen mehrere Millionen hits und likes. Kein Wunder – fliegende Drohnen, die Dinge ausliefern sind ein wahrer Hingucker und zudem noch eine echt praktische Erfindung. Ein Video zeigt mehr…


Video: Zookal Drohne in Sydney

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

3 Kommentare

  1. Tim

    16. Oktober 2013 at 20:43

    Für die Bücher sind Drohnen relativ sinnlos, da es ja mittlerweile E-Bücher gibt.

    Für Gegenstände, die man wirklich physisch da haben muss, aber tatsächlich interessant.

  2. Alex

    17. Oktober 2013 at 14:30

    Bei den wertvolleren Gegenständen sollten die Drohne irgendwie geschützt werden.

  3. vanBAT

    17. Oktober 2013 at 14:51

    Nette Idee, aber wie ist es denn mit der Sicherheit? Wenn die über Straßen fliegen und abstürzen/kolidieren, möchte ich aber nicht darunter stehen. Könnte mir auch vostellen, dass es Probleme mit der Flugsicherheit geben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.