Home » Energie » Neue Super-Algen produzieren das Fünffache an Wasserstoff

Neue Super-Algen produzieren das Fünffache an Wasserstoff

Algen können unter bestimmten Bedingungen Wasserstoff erzeugen. Bislang war die Ausbeute jedoch recht mager. Wissenschaftler von der Tel Aviv University haben nun eine neue Art Super-Algen kreiert, die das Fünffache an Wasserstoff emittiert. Die Entdeckung könnte ein weiterer Schritt in Richtung umweltfreundlicher Energiegewinnung sein. Autohersteller wie Toyota und auch Hyundai entwickeln Wasserstoffautos, die neben reinen Elektroautos, durchaus auch Zukunftspotential haben.

algen-wasserstoff

Algen als Energieerzeuger der Zukunft

Mit der Hilfe des Hydrogenase-Enzyms sind Algen in der Lage Wasserstoff produzieren zu können. Die Wissenschaftler um Iftach Yacoby haben den Prozess zur Wasserstoffgewinnung durch Algen verbessert. Zudem gelang es den Experten auch die Algen genetisch so zu verändern, dass diese 400 Prozent mehr Hydrogenase produzieren. Als nächstes möchten die Wissenschaftler wilde Arten von Micro-Algen domestizieren, um diese für die Produktion von Wasserstoff für Wasserstoff-Autos zu kultivieren. Yacoby ist sich sicher, dass die Produktion von Energie durch Algen eines Tages als wichtiger Antrieb der Industrie fungieren wird. „Vor 20.000 Jahren entdeckte der Mensch den Ackerbau. Der Mann stellte seine Berufung als Jäger und Sammler ein. Er domestizierte verschiedene Pflanzenarten und begann das Essen selbst anzubauen. In Bezug auf die Gewinnung von Energie, sollten wir ebenfalls das sammeln, was uns die Natur gibt- und das so schnell wie möglich, um die umweltverschmutzenden Autos mit fossilen Brennstoffantrieben rapide zu minimieren.“ erklärt Iftach Yacoby.

Energiegewinnung durch Algen

Das Zukunftspotential von Algen

Algen können in Zukunft nicht nur zur Gewinnung von Kraftstoff nützlich sein, sondern auch eine Lösung für die Energiekrise liefern. Wie bereits aufgezeigt, kann Biogas aus Mikroalgen gewonnen werden. Das Gas wiederum dient zur Stromerzeugung. Hierfür wurden auch schon die ersten Bioreaktorfassaden entwickelt und unter anderem in Berlin installiert. Algen dienen aber auch als nährstoffreicher Dünger. Ein weiteres Anwendungsfeld ist die Gewinnung von Bio-Öl aus Algen. Sozusagen kann aus Algen-Öl auch all das produziert werden, wofür nach wie vor noch Rohöl verwendet wird. Wir denken hier unter anderem an den Plastik-Ersatz. Als Nahrungsmittel gelten Algen schon lange nicht mehr als „Newcomer“, allerdings können die Pflanzen auch stabile Fasern für Kleidungsstücke liefern. Algen sind auch in der Lage radioaktive Stoffe aus Wasser aufzunehmen. Damit könnte man beispielsweise das in Fukushima gelagerte radioaktive Wasser säubern. Die Algen nehmen die radioaktiven Stoffe auf, werden danach eingesammelt und weiterverarbeitet. Und es geht noch weiter. Aus genetisch veränderten Algen können auch Antikörper gewonnen werden. Auch für die Biomedizin sind Algen höchst interessant. Zuletzt binden Algen auch ziemlich erfolgreich das klimaschädliche Kohlenstoffdioxid und können daher als Bio-Filter eingesetzt werden. Algen für die Gewinnung von Tiernahrung sind ebenfalls interessant. So lassen sich dadurch Anbauflächen für Nahrungsmittel für Menschen wieder in einem größeren Rahmen erschließen.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>