Apple-Patent verhindert SMS für Autofahrer
Apple-Patent verhindert SMS für Autofahrer (Bild: patft.uspto.gov)

Der Computerriese Apple hat sich ein Patent gesichert, das es dem Autofahrer verbietet, während der Fahrt mit seinem iPhone Nachrichten zu schreiben.  Damit könnte einem neu geschaffenem und immer öfter auftretendem Problem, der Ablenkung des Fahrers durch den Gebrauch seines Smartphones am Steuer, entgegengewirkt werden.


Zwei Mechanismen  blockieren Handy-Funktionen beim Autofahren

Das US–Patent mit der Nummer Nr. 8.706.143 beschreibt zwei Methoden, um bestimmte Funktionen, wie etwa das Tippen von SMS  während der Fahrt, auf dem iPhone zu sperren. Die Erste erfordert keine Modifikation aus dem Auto.  Durch Sensoren am Telefon selbst, wie GPS und der Berechnung von Geschwindigkeiten, kann festgestellt werden, ob der Wagen sich in Bewegung befindet. Dabei soll es auch erkennen können, ob es sich um den Fahrer oder den Beifahrer des Autos handelt. Alle anderen Personen im Wagen, können ihr iPhone also wie gewohnt und ohne Einschränkungen weiterbenutzen.

Bei dem zweiten Mechanismus sendet das Auto nach dem Start selbstständig Informationen an das Smartphone, die den Gebrauch bestimmter Funktionen während der Fahrt verbieten.


Umsetzung nicht sicher

Das amerikanische Patentamt hat das besagte Patent kürzlich genehmigt – eingereicht wurde es jedoch schon im Jahr 2008 von Elias John Greer. Ob diese Technologie nun tatsächlich in Zukunft auf den Markt kommt, ist aber noch ungewiss. Bereits jetzt ist es jedoch bei einigen Fahrzeugherstellern möglich, dass der Fahrer Textnachrichten mit Hilfe der Spracherkennung von „Siri“ diktieren oder vorlesen lassen kann.

Sinnvoll ist eine solche Technologie allemal – durch das Schreiben oder Lesen von Kurznachrichten beim Fahren ist der Fahrer noch mehr abgelenkt, als beim Telefonieren. Beides ist in Deutschland verboten. Laut einer von Heise veröffentlichen Studie, passieren 10% aller Unfälle im Straßenverkehr, weil der Fahrer unaufmerksam war – beispielsweise durch die Benutzung eines Handys. Der Marktführer Apple könnte mit der Umsetzung des Patents also helfen, den Straßenverkehr sicherer zu machen.

Apple Car Play bindet Auto & iPhone noch stärker aneinander

Am wahrscheinlichsten ist, dass die SMS-Blockierfunktion im neuen Apple Car Play als Option integriert wird. Führende Automobilhersteller wie Mercedes Benz haben bereits angekündigt das System in ihren Premium Fahrzeugen anbieten zu wollen.

Video: Apple Car Play in einer Mercedes C-Klasse

Wie gefährlich SMS schreiben am Steuer sein kann, haben Fahrschühler in Belgien selbst erlebt, als sie bei der Fahrprüfung ein SMS schreiben mussten. Das wird vermutlich auch nicht besser, wenn wir SMS in Zukunft mit unserer Smartwatch schreiben können oder mit Kontaktlinsen. Die Ablenkung vom Straßenverkehr wird immer da sein.

Quelle: Heise

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.