Weisse OLED Leuchte von OSRAM
Weisse OLED Leuchte von OSRAM

OLED Licht ist schon seit einiger Zeit im Gespräch. Das Licht ist energiesparend und lässt sich in verschiedenen Farbtönen herstellen. Besonders an den OLED-Leuchten ist jedoch, dass sie in verschiedensten Formen hergestellt werden können. Die aktuell produzierten OLED-Leuchten sind noch sehr teuer in der Anschaffung. In Zukunft jedoch, wenn die Leuchten in Massenproduktion hergestellt werden, können Verbraucher auch mit günstigeren Preisen rechnen. Da die OLED-Leuchten extrem dünn und biegsam sind, lassen sie sich für unterschiedlichste Lichtlösungen einsetzen. Schon zu Anfang der Entwicklung der OLED-Leuchten sprach man davon Tapeten herzustellen, die leuchten. Die Entwicklung der modernen OLED-Leuchten schreitet immer weiter voran. So können die durchsichtigen Folien-Leuchten auch auf Fenster aufgebracht werden. Diese wären über Tag durchsichtig und könnten bei Dunkelheit zu einer energiesparenden Lichtquelle werden. OLED-Displays sind auch für verschiedene Anwendungsbereiche in der Unterhaltungselektronik einsetzbar, wie das FlexUPD Display zeigt, das von ITRI entwickelt wird. Mt diesem Display sollen selbst 3D Inhalte ohne zusätzliche Brille zu betrachten sein.


Im Video folgt ein interessanter Bericht zum Thema OLED Leuchtmittel:


Im Projekt TOPAS 2012 arbeiten die Unternehmen in Projektgruppen

Unternehmen wie BASF, OSRAM, Philips und AIXTRON haben sich in einem Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zusammengeschlossen um innovative Materialien sowie neue Produktionsgeräte für die innovative OLED-Beleuchtungstechnik zu entwickeln. Topas 2012 ist die zweite Phase des der Initiative OLED 2015 des BMBF. Im Rahmen dieses Projekts sind erste OLEDs entwickelt worden, die eine Lebensdauer von mehreren Tausend Stunden vorweisen können. Der nächste Schritt ist die Entwicklung von OLEDs die eine Lebensdauer von 10.000 Stunden und mehr aufweisen. Weitere Entwicklungsziele sind eine noch größere Farbvielfalt der OLED-Leuchten und effektivere Produktionsanlagen. Die Unternehmen arbeiten dabei in Projektgruppen die sich mit unterschiedlichen Themenbereichen befassen. Auf der CEATEC 2010 stellte TDK ein durchsichtiges OLED Display vor, das schon im nächsten Jahr auf den Markt kommen soll. Ein ähnliches Display, könnte auf Fensterscheiben aufgebracht, zum Leuchtmittel werden.


OLED-Licht soll für die Zukunft noch effizienter werden

Das OLED-Licht soll für die Zukunft auch benutzerfreundlicher sein. So soll es weniger Blenden und zudem im Vergleich zu herkömmlichen Leuchtmitteln weichere Schatten werfen. Für die Zukunft soll eine Effizienz der OLED-Leuchtmittel erreicht werden, die mit der von Energiesparlampen oder herkömmlichen LED Leuchten gleichzusetzen ist. Als besonders interessant werden jedoch die Gestaltungsmöglichkeiten bezeichnet die mit einem Leuchtmittel, das nur wenige Mikrometer dick ist, ermöglicht werden. Bereits jetzt sind erste OLED-Leuchten im Handel erhältlich.

Das folgende Video zeigt, wie OLED Folien in Zukunft im Alltag eingesetzt werden könnten:

Bild: oled-display

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.