Home » Umwelt » Pepsi entwickelt grüne PET Flasche aus pflanzlichen Materialien

Pepsi entwickelt grüne PET Flasche aus pflanzlichen Materialien

Pepsi entwickelt PET Flasche ohne Erdöl

Pepsi entwickelt PET Flasche ohne Erdöl

Das Unternehmen Pepsi hat eine „grüne“ PET Flasche entwickelt, die gänzlich aus pflanzlichem Material hergestellt wurde. Zur Verwendung kamen voll erneuerbare Ressourcen wie Rutenhirse, Pinienrinde und Mais. Die Flaschen seien zu 100 % Prozent recycelbar. Zudem verursachen sie deutlich geringere CO2 Emissionen als PET Flaschen, die mittels Erdöl produziert werden. Laut der Herstellerfirma Pepsi konnte man diese PET Flasche durch Kombination biologischer und chemischer Prozesse herstellen. Das Material sei in seiner molekularen Struktur, ähnlich den Materialien, die durch erdölbasierte Herstellungsprozesse hergestellt werden. Die „grüne“ PET Flasche soll sich genauso anfühlen und auch so aussehen wie herkömmlich hergestellte PET Flaschen. Seitens Pepsi hofft man, in absehbarer Zeit die Palette der Materialien, aus denen die „grünen“ PET Flaschen hergestellt werden, zu erweitern. Schon im Bereich Werbetrends setzt Pepsi ständig neue Maßstäbe.

Es sollen weitere Nebenprodukte aus der Lebensmittelindustrie zur Herstellung der neuartigen PET Flaschen genutzt werden

Angedacht ist für die Erweiterung der für die Herstellung der neuartigen PET Flaschen notwendigen Rohstoffe auf pflanzlicher Basis Nebenprodukte aus der Lebensmittel Industrie zu nutzen. Diese könnten laut Pepsi beispielsweise Kartoffelschalen, Orangenschalen oder Haferspelzen sein, die in der Lebensmittelindustrie als Abfallprodukte anfallen. Laut Pepsi Chairman und CEO Indra Nooyi ist man stolz darauf, als eines der weltweit größten Lebensmittelunternehmen auf diesem Weg mehr Umweltbewusstsein zeigen zu können. Angesichts von Milliarden PET Flaschen, die jährlich allein für die Getränkeindustrie produziert werden, sollte sich diese Entwicklung als Trend für die Zukunft auszeichnen. Gerade bei Kunststoffen schreitet die Entwicklung neuartiger Materialien schnell voran, wie die neuen selbstheilenden Materialien belegen.

Diese Entwicklung könnte positive Auswirkungen auf die Umwelt nach sich ziehen

Pepsi wird im kommenden Jahr mit der Pilot Produktion der neuartigen PET Flasche beginnen. Nach erfolgreichem Abschluss dieser Pilot Produktion, wolle man direkt in die kommerzielle Serienproduktion der PET Flaschen, aus pflanzlichen Grundstoffen einsteigen. PET Flaschen auf pflanzlicher Basis sind nicht der erste Schritt seitens Pepsi in Richtung umweltfreundlicher Verpackungen. Schon der weltweite erste vollständig kompostierbare Beutel als Verpackung für den SunChips Snack in den USA wurde von Pepsi entwickelt. 30 Prozent der weltweiten Nachfrage nach PET Materialien werden in der Regel für die Verpackung von alkoholfreien Getränken genutzt. So sollte diese von Pepsi entwickelte PET Flasche aus rein pflanzlichen Rohstoffen erhebliche positive Auswirkungen für die Umwelt mit sich bringen. Wie wichtig Weiterentwicklungen oder gute Geschäftsideen sind zeigt das Beispiel von Amanda Hocking, die auf dem Weg ist, Millionärin zu werden.

Quelle & Bild: gizmag

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>