Deepfield Robotics hat einen Agrarroboter entwickelt, der in der Lage ist Unkraut gezielt zu zerstampfen. Die neuartige Maschine des Bosch-Startups erkennt Nutzpflanzen und Unkraut autonom und kann in einem Bruchteil einer Sekunden das schädliche Unkraut zerstören. Der Roboter stellt somit eine schonendere Alternative zu chemischen Unkrautvernichtern dar.


Bosch Unkrautroboter
Agrarroboter vernichtet Unkraut (Bild: Deepfield Robotics)

Roboter rammt Unkraut in den Boden

Um riesige Felder in kurzer Zeit und mit recht wenig Aufwand von Wildwuchs und Unkraut zu befreien, wird regelmäßig auf Pflanzenvernichtungsmittel zurückgegriffen. Die Chemikalien bekämpfen jedoch nicht nur das Unkraut, sondern setzen sich auch auf den Nutzpflanzen ab, zudem gelangen die Schadstoffe stets in das Grundwasser. Mit dem neuen Agrarroboter ist nun eine neue Technologie vorhanden, die Unkraut physisch schnell und effizient vernichtet.

Der von Deepfield Robotics entwickelte Roboter erkennt Unkraut und vernichtet es in einem Zehntel einer Sekunde. Dabei bewegt sich der Roboter völlig autonom über das Feld. Kameras lokalisieren den Wildwuchs, der in der Folge von dem knapp einem Zentimeter breiten Stampfwerkzeug drei Zentimeter in den Boden gestampft und somit unschädlich gemacht wird. Erste Tests auf Kartoffelfeldern mit engem Pflanzenstand verliefen bereits erfolgreich. Der Roboter arbeitet sehr präzise. Im folgenden Videoclip seht ihr die Maschine in Aktion.


Quelle: IEEE Spectrumm

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Helga Müller

    19. November 2015 at 18:26

    Das glaube ich nicht.
    Unkraut kann lebensdienlich sein.
    Wie soll eine Maschine das wissen……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.