Schutzschild von Boeing als Patent angemeldet
Plasma-Schutzschild von Boeing als Patent. Lucas Film.

Diese News könnte glatt direkt aus den Hollywood Studios stammen, doch sie ist Realität. Boeing hat vor wenigen Tagen ein neues Patent für einen echten Plasma-Schutzschild zum Schutz vor Explosionen wie aus Star Wars angemeldet. Dieser Schutzschild, so sieht es auf den ersten Blick aus, könnte wie in den Filmen von Lucas Arts und nun Disney Kugeln und Raketen in Zukunft abwehren. Doch wie soll ein solcher Schutzschild überhaupt funktionieren. Das Patent klärt die Funktionsweise und zeigt, dass der Star Wars Schutzschild von Boeing in erster Linie nicht dazu gedacht ist um Raketen und Projektile direkt abzuwehren, sondern sich auf die Druckwellen konzentriert, die durch Explosionen nahe eines Fahrzeugs oder Flugzeugs entstehen. Das Schutzschild-Patent ist also eine Art Vorstufe eines echten Star Wars Schutzschildes. Nichtsdestotrotz ist der Schutzschild eine echte Innovation. In diesem Artikel zeigen wir euch, wie sich Boeing den unsichtbaren Star Wars Schutzschild für Vehikel und Flugzeuge vorstellt.


Echter Plasma-Schutzschild von Boeing als Patent

Das Plasma-Schutzschild Patent ist um es auf den Punkt zu bringen ein Stoßwellendämpfungssystem, welches in der Lage ist Druckwellen von Explosionen zu erkennen und durch die Ionisierung der Luft ein Plasmafeld zu erzeugen, welches die Druckwellen reflektieren und ablenken kann um so die Auswirkungen der Druckwellen zu vermindern oder gar zu neutralisieren. Der Plasma-Schutzschild wird zwar in den USA entwickelt, doch auch in England hat das Verteidigungsministerium in Kooperation mit den Physiklaboren an der University of Leicester ein ähnliches System entwickelt. Die Forscher beider Länder sind sich einig, dass diese Technologie umsetzbar ist, auch für mobile Einheiten, doch neben dem positiven Effekt des Plasma-Schutzschildes wie aus Star Wars gilt es allerdings noch ein anderes Problem zu lösen.

Boeing-Patent - Schutzschild wie aus Star Wars
Boeing-Patent – Der StarWars Schutzschild.

Der Plasma-Schutzschild macht blind

Das Plasmafeld, welches durch eine elektromagnetische Spannung aufrecht erhalten wird benötigt einen Leistungs-starken Generator. Doch das ist machbar. Das größere Problem ist, dass wenn man im Wagen oder im Flugzeug sitzt und der Plasma-Schild aktiviert ist, dieser auch Licht reflektiert. So gelangt das Licht nicht in das Plasmafeld hinein, sprich die Insassen können nicht sehen was ausserhalb des Plasma-Feldes passiert. Die Herausforderung der Forscher liegt also darin, den Plasmaschild genau dann zu aktivieren, wenn eine Detonation erfolgt um dann nach der Druckwelle diesen wieder abzuschalten um die Sicht nach aussen zu garantieren. Dieses Problem hielt aber Boeing nicht davon ab, sich das Patent zum echten Plasma-Schutzschild wie aus Star Wars unter die Nägel zu reissen. Das folgende Video erklärt den neuen Star Wars Schutzschild nochmal im Detail. Unser Fazit: Einfach futuristisch.


Video zum neuen Schutzschild von Boeing

Quelle: Cnet.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.