Home » Technik » Projekt Lumenhaus, das Haus der Zukunft ist da

Projekt Lumenhaus, das Haus der Zukunft ist da

Lumenhaus_Haus der Zukunft

Lumenhaus_Haus der Zukunft

Als Gewinner des Solar Decathlon Europe 2010 kann die Virginia Polytechnic Institute and State University mit Stolz auf Ihr Projekt Lumenhaus blicken. Das Null Energie Haus, weist den Trend der Zukunft in Richtung Solarenergie und Ökologie. Trotz Null Energie Haus, fehlt es den Bewohnern dieses Hauses an nichts. Beim Projekt Lumenhaus ist man bemüht, alle im Haus vorhandenen Komponenten und Systeme, für den Umweltschutz und höchsten Bedienkomfort zu optimieren. Durch eine Benutzer Erkennungs Software, passt sich das Haus sowohl seinen Bewohnern, als auch den Gegebenheiten der Natur an. Mit einem Haus wie diesem, möchte man beim Projekt Lumenhaus seinen Fokus auf Nachhaltigkeit, Komfort und eco freundliche Technologien lenken.

Beim Design legte man größten Wert auf ein Open Air Gefühl aber auch auf eine optimale Lichtausbeute. Zu diesem Zweck wurden beim Projekt Lumenhaus, unabhängige Schiebewände verbaut, die helfen das Licht zu filtern, aber auch die Temperatur im Haus zu regulieren. Eine auf dem Haus montierte Wetterstation liefert die Informationen, die benötigt werden, um das Haus möglichst effizient zu steuern. Eine Vielzahl verbauter Systeme aus dem Bereich Solar liefern die benötigte Energie. Fast alle Systeme im Projekt Lumenhaus, lassen sich durch ein Smartphone oder einen Computer steuern. Durch diese Möglichkeit lassen sich beispielsweise das Licht ein und ausschalten, aber auch die Energieeinspeisung kontrollieren und mittels der Technik optimieren. So kann noch mehr Geld eingespart werden. Zudem lassen sich durch die flexiblen Wände Fenster verschatten, was dazu beiträgt, dass eine Klimaanlage nur in Grenzfällen genutzt werden muss.

Das Münchner Unternehmen Schneider Electronic GmbH wurde mit der gestellten Aufgabe betraut, das Stromnetz des Lumenhaus, mittels eines MicroGrid-Systems, an das Netz der verschiedenen lokalen Stromanbieter anzuschließen. Zu diesem Zweck werden zwei unterschiedliche Wechselrichter genutzt, die sowohl kompatibel zum amerikanischen als auch zum europäischen Netz sind.

1 Kommentar

  1. Good day! This post could not be written any better! Reading through this post reminds me of my old room mate! He always kept chatting about this. I will forward this article to him. Pretty sure he will have a good read. Many thanks for sharing!

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>