Schießen mit Licht, besser bekannt unter Laserwaffen, ist schon längst nicht mehr nur ein Relikt aus guten alten Science Fiction Streifen. Während die US-Marine bereits Laserwaffen auf Kampfschiffen testet, forscht auch die Bundeswehr an den Waffen mit Zukunftspotential. Medienberichten zufolge habe die Bundesregierung bereits 80 Millionen Euro in die Forschungen investiert. Dabei soll das Ganze mehr oder weniger ohne Zustimmung des Bundestags erfolgt sein.


Neuer Laser soll Drohnen aufhalten
Neuer Laser soll Drohnen aufhalten

Bundestag wusste nichts von 680.000 Euro teuren Studie

Wie die Tagesschau berichtete sind die Forschungen der Bundeswehr an neuen Waffensysteme mehr oder minder am Bundestag vorbeigeführt und in heimlicher Missionen begangen worden. Wie bereits berichtet hat der deutsche Rüstungskonzern Rheinmetall Lasersysteme entwickelt, die in der Lage sind feindliche Drohnen abzuschießen. Schon in wenigen Jahren könnten die Waffen, auf Schiffen und Panzern installiert, zum Einsatz kommen.

Tobias Lindner von der Fraktion der Grünen und Mitglied des Verteidigungsausschusses des Bundestags hat von den Forschungen jüngst zum ersten Mal gehört, heißt es in einem Bericht. Im letzten Jahr im Herbst distanzierte sich die Bundesregierung sogar noch von den Vermutungen, dass sich intensiv auch mit der Entwicklung von Laserwaffen beschäftig wird.


Von März 2013 bis Oktober 2014 hat die Bundesregierung der ARD nach eine „im Bereich der Landsysteme nichttechnische Studie an die Firma IABG zu grundsätzlichen Fähigkeitsanforderungen an zukünftige durchsetzungsfähige Bodenkampfsysteme vergeben“. Da die Studie „nur“ 680.000 Euro kostete musste der Verteidigungs- und der Haushaltsausschuss nicht darüber informiert werden. Erst ab 25 Millionen Euro Kosten müsse das Verteidigungsministerium den Ausschüssen erklären wofür das Geld ausgegeben wurde.

Laserwaffen noch nicht effizient genug

Ob sich Laserwaffen jemals durchsetzen werden, bleibt abzuwarten. Prinzipiell sind wir ja der Meinung, dass man keinerlei Waffen benötige. In der Realität sieht das jedoch traurigerweise anders aus. Tests von Experten ergaben, dass bisherige Laserwaffensysteme noch ziemlich ineffizient sind. Ein Szenario aus einem Zeichentrickfilm treffe dabei den aktuellen Entwicklungsstand ganz gut. Es ist so als würde man mit einem Pfeil auf ein Scheunentor schießen und anscließend die Zielscheibe herum malen.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.