Home » Auto » Schwebender Volkswagen mit Magnet-Antrieb – So sehen Chinesen die Zukunft des Autos

Schwebender Volkswagen mit Magnet-Antrieb – So sehen Chinesen die Zukunft des Autos

VW schwebendes Auto der Zukunft

VW schwebendes Auto der Zukunft

Wir alle warten sehnsüchtig auf den Tag an dem Autos endlich fliegen können. Dieser scheint nicht mehr allzu weit entfernt, wenn man sich die neuesten Konzepte von fliegenden und schwebenden Vehikeln so anschaut. Dennoch, das Gelbe vom Ei ist noch lange nicht gefunden. Vielleicht ist ja der schwebende VW aus China die Lösung. Der Volkswagen der Zukunft zeigt ein schwebendes Konzept-Fahrzeug das allein durch Magnetkraft durch die Straßen einer chinesischen Großstadt schwebt. Eine Vision von Volkswagen, die ihren Ursprung in einem nationalen Kreativ-Wettbewerb findet.

Der Wettbewerb

Volkswagen fragte im Rahmen eines kreativen Wettbewerbs die chinesische Bevölkerung nach dem Auto der Zukunft. Das People`s Car Project ist die erste internationale Markenplattform in dieser Größenordnung. Sie stellte ca. 450 Millionen Einwohnern in China die Frage „Was für ein Auto sie sich wünschen?“. Mit spielerischen Elementen wie z.B. einem 3D Auto Konfigurator konnten Benutzer Elemente Ihres Wunschautos selber gestalten und ihre Meinungen darüber austauschen. Die aus diesem Projekt abgeleiteten Erkenntnisse flossen in die Entwicklung eines Prototyps, dem schwebenden VW, der im Video weiter unten zu sehen ist, ein.

Die Ergebnisse

Bei dem Wettbewerb heraus gekommen sind anscheinend viele ausgefallene Konzepte, darunter auch der fliegende Volkswagen der Zukunft, der dann schön visualisiert und in einem Internetvideo vorgestellt wurde. Eine junge chinesische Spiele- und Animationsgestalterin aus Chengdu City namens Wangja gewann diesen Wettbewerb mit einem ziemlich einfachen Sketch ihrer Vision. Diesen griffen die Volkswagen Profis auf und gestalteten ein komplett futuristisches schwebendes Stadtauto der Zukunft und den passenden viralen Clip dazu.

Der schwebende Volkswagen sieht nicht nur futuristisch aus, sondern hat auch ein paar futuristische Features an Bord. Der fliegenden VW wird über Magneten angetrieben, hat einen Bremsassistenten und einen Autopilot. Der Wagen wird über einen Knopf gestartet und über einen Steuerknüppel gesteuert. Auf Knopfdruck hebt der Volkswagen ab und schwebt knapp 50 Zentimeter über dem Boden. So stellen sich also die Chinesen das Auto der Zukunft vor. Nun wissen wir ja Bescheid und können es kaum abwarten dieses Stück High-Tech selbst irgendwanneinmal in den Händen zu halten und auszuprobieren. Bis dahin bleibt der fliegende Wagen, wie wir ihn im Video sehen, wohl reine Fiktion obwohl es schon ein paar gute Ideen und Ansätze im Bereich Fliegende Vehikel gibt, werden wir uns noch lange gedulden müssen, bis schwebende Vehikel, abgesehen einer Magnetschwebebahn, zu unserem Alltag gehören. Das Video des schwebenden VW bleibt trotzdem sehens- und teilenswert.

Video des schwebenden VW (chinesisch)

Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

9 Kommentare

  1. Sehr geil… So was können auch nur die Chinesen ausdenken… Ein Deutscher wäre da nie draufgekommen. Wobei man ehrlich sagen muss, dass dies eher Fantasie ist, anstatt Realität. Ich glaube nicht, dass wir jemals fliegende Autos haben werden… Elektro, Solar – sowas, aber nichts fliegendes :).

  2. Brigitte Lu-Ri

    got NIOB ? Dieses Metall kann ja unter bestimmten Umständen die `Schwerkraft aufheben`…;-)
    …Diese Eigenschaft ist übrigens in Austria entdeckt worden…

  3. @Stefan: Also ich finde du denkst(und bitte no offense) in Masstaben die Dir von der Regierung und der Beamten gegeben sind.
    Die entsprechen nicht die Tatsachen….
    Lange Zeit die NASA haben eine Luge verbreitet dass es auf dem Mond kein Wasser gibt ist weil es auch keine Atmosphere gibt.
    Heute ist eine Tatsache dass auf dem Mond Wasser zu finden ist und auch eine „Düne“ Atmosphere…..:)
    Die Regierungen der Welt verfügen über Technologien die 100-te von Jahre im Voraus sind.Was wir Heute erleben ist die Technologie von 100 Jahre die nicht mehr „classified“ ist.
    Der Nikolaus Tesla hat bereits in 19-te Jahrhundert Technologien entdeckt die uns erst in 200 Jahre gezeigt werden….von unseren vertrauten Beamter…..
    Viel spass beim recherchieren.LG

  4. Ich bin Deutscher und ich habe selbst eine Idee wie man sowas bauen kann nur besser ohne Magneten ^^ mit Quecksilber als antrieb aber keine verbrennung oder derartiges viel besser und umweltfreundlich auch sprit braucht man dafür zwar auch aber nur bissl wasser und man kann damit sogar lkw bauen die bis zu 500 tonnen oder mehr tragen könnten

  5. ich druck ich gleich in einen VW !!! agro alter

  6. Moritz_leutbaecher_123

    @JOHAN:

    ich druck ich gleich in einen VW !!! agro alter

    Dir geht es gut! Was hat ein VW bitteschön mit „agro“ zu tuhen? Wie Bitte?

  7. Moritz_leutbaecher_123

    Ich glaube, es wird nie Autos existieren, die schweben.
    Die Energie die man verbraucht um so ein Auto in der Luft zu halten, ist verschwenderisch. Lieber fahre ich mit einem Hybrid.

  8. Moritz_leutbaecher_123

    @gil: Sag mal, du glaubst doch nicht ernsthaft, dass die Regierungen der Welt in einer Massenverschwörung zusammenstecken. Kann sein, dass viele Erfindungen von der Regierung verheimlicht werden, aber sowas ist übertrieben.
    Aber es gibt immerhin ‚ne Menge Leute die daran glauben und auch ein paar interessante Theorien in dem Thema, die durchaus glaubhaft sind!

  9. Ganz ehrlich leute ein metall das die schwerkraft aufheben soll? Dann wurde das auto unkontroliert durch die gegend wirbeln!
    Wenn ich mir die animation im video bei 1:52 anschaue versucht VW wohl das Magnetfeld der Erde zu nutzen, ich muss woll nicht erklären das das Magnetfeld der Erde hundert mal zu schwach für ein ca. 500 kg Auto wäre!
    Cool sieht das Magnet Auto schon aus, es ist und wird wohl auch noch ein Traum bleiben zu mindest bis jemandt eine besseren vorschlag macht!

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>