Home » Auto » Selbstfahrende Gondeln als Transportmittel der Zukunft

Selbstfahrende Gondeln als Transportmittel der Zukunft

Diese modularen Transporteinheiten von Next Future haben es in sich: Sie fahren ganz von selbst, sammeln ihre Passagiere auf Anfrage ein und schließen sich energieeffizient zu Zügen zusammen. Ist das die Lösung für unsere Verkehrsprobleme?

next-future-transportation-10

Selbstfahrende modulare Einheiten als Transportmittel der Zukunft / Foto: Next Future

Individuelles Massenverkehrsmittel mit Sparpotential

Massenverkehrsmittel und Individualfahrzeug in einem: Next Future plant ein Personentransportsystem, das allen Ansprüchen gerecht werden soll. Wenn aus diesem Konzept, das sich noch in der Entwurfsphase befindet, Wirklichkeit wird, dann teilen sich diese Gondeln in Zukunft die Straßen mit dem normalen Kraftfahrzeugverkehr. Zumindest zunächst. Die einzelnen Gondeln hängen sich ganz nach Bedarf an andere Einheiten an, während sie sich ihren ganz individuellen Weg über das Straßennetz bahnen. Jede Gondel fasst 10 Personen, sie enthält 6 Sitz- und 5 Stehplätze. Wer mitfahren möchte, ordert sich sein Fahrzeug ganz bequem per Smartphone-App.

Das Verkehrsmittel der Zukunft kommt mit der Infrastruktur der Gegenwart aus, benötigt keine Schienen oder andere Extras, um sich in der Stadt und auf dem Land fortbewegen zu können. Es besitzt ein Cloud-basiertes Navigationssystem, das nicht nur jede einzelne Gondel steuert, sondern auch das gesamte System koordiniert und die Auslastung optimiert. Es soll sowohl private als auch öffentliche Fahrzeuge geben, die allesamt demselben Netzwerk angehören, sich automatisch zu Schwärmen zusammensetzen und wieder voneinander lösen, wo es nötig ist.

Das Transportsystem im Video

Restaurantmodul gefällig?

Zwischen den einzelnen Modulen befinden sich automatische Türen, sodass die Passagiere von einer in die nächste gehen können, ganz so wie in einem Zug. Der italienische Industrie-Designer Tommaso Gecchelin, der an diesem Projekt arbeitet, denkt sogar darüber nach, Service-Gondeln mit Badezimmern, Restaurants oder Läden zu erschaffen, die sich bei Bedarf dem Zug während der Fahrt anschließen. Eine mögliches Szenerio könnte so aussehen: Du orderst dir per Smartphone eine Gondel nach Hause, diese bringt dich zur Hauptverkehrsstraße, wo sie sich einem Zug aus mehreren Modulen anschließt. Bei einer weiten Strecke, bestellst du dir zwischendurch noch eine Restaurantgondel hinzu, irgendwann sagt dir deine App Bescheid, dass du ein bestimmtes anderes Modul betreten sollst. Dieses splittet sich ab und bringt dich direkt zu deinem Ziel.

Quelle: gizmag.com

 

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>