Home » Auto » Skoda`s Stadtauto „Citigo“ im Test – Wir haben eine Probefahrt gemacht

Skoda`s Stadtauto „Citigo“ im Test – Wir haben eine Probefahrt gemacht

Skoda`s CitiGo - Das neue Stadtauto

Skoda`s CitiGo – Das neue Stadtauto

Skoda ist eine Marke mit einer langen Tradition. Die Wurzeln des Unternehmens reichen bis in das Jahr 1894 zurück. Zwei junge Männer namens Laurin und Klement gründeten damals ein Unternehmen zur Produktion von Fahrrädern nordöstlich von Prag. Schnell war klar, dass die Zukunft den Motoren gehört, sodass die jungen Unternehmer zunächst Motorräder bauten und im frühen 20. Jahrhundert mit der Produktion des ersten motorisierten Wagen des Unternehmens begannen. Die jungen Automobil Hersteller waren stets für Überraschungen gut und vor allem der damals (wie auch heute) relativ niedrige Preis zog viele Interessenten an. Ab diesem Zeitpunkt erlebten Laurin und Klement einen steilen Aufstieg. Auch nach der Fusion mit dem Pilsener Werken Škoda im Jahre 1925 gab es für das Unternehmen kein Halten. Heute ist Skoda eine Weltmarke und um auch im 21 Jahrhundert zu bestehen, passt sich das Unternehmen aktuellen Trends, wie der Urbanisierung des Autos, an. Das neue Stadtauto von Skoda, das den Namen Citigo trägt, durften wir während der nationalen Fahrpräsentation in Hamburg ausgiebig testen. Hier unsere Erfahrungen aus der Skoda Citigo Probefahrt.

Als Student und gebürtiger Vorstadtmensch war ich schon recht gespannt auf den neuen Citigo. Während, aber spätestens nach meinem Studium denke ich schon daran mir einen eigenen Wagen zu zulegen und da kam eine Probefahrt mit dem neuen Stadtflitzer gerade recht. Ich habe zwei Versionen getestet, einmal das Basismodell und einmal die Comfort Elegance. Während der beiden Testfahrten habe ich mich auch nicht wesentlich auf die Details der einzelnen Elemente konzentriert sondern vielmehr auf den Gesamt-Eindruck des Wagens und ob es Spaß macht ihn zu fahren.

Das Design des Citigo hat mich postiv überrascht. Trotz seiner Kompaktheit sieht der Wagen nicht aus wie ein Klotz sondern hat einen niedlichen charmanten Eindruck auf mich gemacht. Der Kofferraum bietet für einen Kleinstwagen gut Platz. An der Verarbeitung der einzelnen Elemente gab es nichts auszusetzen. Das Design hat mich persönlich auch angesprochen. Fahrer und Beifahrersitze sind bequem, die Rückbank genauso. Also insgesamt nichts was man bei einem Einstiegspreis von 9.250 € zu meckern haben könnte. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 171 km/h, einer Beschleunigung auf 100 in 13 Sekunden und einem Durchschnittsverbrauch von 4,7 Litern wird der Citigo einem echten Stadtauto gerecht. Das Leergewicht des Wagens beträgt 929 Kilogramm und weitere 436 können dazugeladen werden.

Ein besonderes Highlight und eine absolute Neuheit im Kleinstwagen Bereich ist der aktive Bremsassistent den Skoda den „City Safe Drive“ nennt. Diese Notbremsfunktion kann, abhängig von Tempo und Verkehrssituation, die Schwere eines Aufpralls verringern oder sogar ganz verhindern. Den Bremsassistenten könnte ich Live Testen und er funktioniert hervorragend. Man kann den Assisten auch manuell ein und ausschalten. Sobald er eingeschaltet ist, tritt das System bei einem Tempo ab 5 km/h und bis 30km/h automatisch auf die Bremse, wenn ein Auffahrunfall droht. Für ein Stadtauto ein sicherlich sinnvolles Feature.

Die Basisversion des Wagens, im Gegensatz zu der Comfort Elegance, erschien mir ein wenig träge. In diesem Fall ein wenig verständlich, wenn man bedenkt, dass ich als junger Mann sportliches Flair favorisiere. So habe ich mir auch nachdem ich die Basisvariante getestet hatte, direkt den Schlüssel von der sportlicheren gekrallt. Da kam die Comfort Elegance mit insgesamt 75 PS meinen Wünschen schon sehr entgegen und in der Tat, der Wagen für die Stadt hat mich da vollends überzeugt. Die Austattung unterschied sich in beiden Modellen, da muss man aber selbst schauen, für welche man sich entscheidet, da das schon Geschmackssache ist. Das Lederlenkrad im Comfort Elegance hat einen sehr guten Grip und die Beschleunigung war spritzig. Der Motorensound hörte sich richtig gut an und das allgemeine Fahrgefühl war sportlich. Also der Comfort Elegance wäre schon etwas für mich und ein Kleinstwagen den ich weiterempfehlen kann.

Wer mehr über einzelne Testfahrten von weiteren Personen lesen möchte, empfehle ich wärmstens die folgenden 5 Blogs, die vereinzelnd noch tiefer in die Materie gehen als ich. Insgesamt darf man aber sagen, dass ich persönlich, aus der Perspektive eines Studenten, von dem Citigo überzeugt bin.

Trailer zum neuen Citigo

Fazit

Für den neuen Skoda Citigo dürften sich junge Autofahrer ebenso interessieren wie ältere. Ein preiswertes Auto, das alles hat, was man so erwartet. Und das Fahren, vor allem mit der Comfort Elegance Variante, die ein wenig sportlicher angehaucht ist, als das Basismodell macht Spaß. Er ist wendig, spritzig, hat einen erstaunlich sportlichen Motorensound und das beste, für ein hervorragendes Preisleistungsverhältnis zu haben. Meine Meinung: Ein echtes Auto für die Stadt, der dem VW Up in nichts nachsteht. Der Citigo kommt am 2.Juni auf den Markt. Hier kann man übrigens die PDF Brochure des Citigo herunterladen und für weitere Informationen geht man direkt zum Skoda Partner oder surft auf der Homepage des Hersteller vorbei.

Bilder vom Citigo

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>