Home » Auto » Solar Straße – Solarmodul als Straßenbelag

Solar Straße – Solarmodul als Straßenbelag

Mit $ 100.000 Förderung vom US-amerikanischen Verkehrsministerium entwickelt Solar Roadways derzeit ein Solarmodul für „Solar Straßen“. Die Solarmodule sollen nicht nur als Straßenbelag und zur Stromerzeugung dienen, sondern sollen auch Straßenmarkierungen und Warnhinweise dank eingebauter LEDs anzeigen und im Winter durch eine integrierte Heizung schneefrei bleiben.

solar_strase

Firmengründer Scott Brusaw schätzt, dass die Solarmodule – wenn sie den Highways als Straßenbelag dienen würden – den gesamten Energieverbrauch der USA decken könnten. Jedes der Module würde mithilfe der Sonnenenergie etwa 7,6 Kilowattstunden täglich produzieren. Bei geschätzten Kosten von $ 6.900 pro Solarmodul kein günstiges Vorhaben. Die Module könnten laut Brusaw einen „intelligenten Highway mit doppelter Sicherheit, der ein dezentralisiertes, selbstregulierendes Stromversorgungsnetz bildet und der die Möglichkeit bietet, sich von fossilen Brennstoffen zu trennen“ ermöglichen.

Ein ehrgeiziges Ziel, doch mit dem Verkehrsministerium als Unterstützer ist es nicht mehr so unwahrscheinlich, dass bald die ersten Autos auf Solarstraßen rollen.

1 Kommentar

  1. Hey Dominik… Jeden Freitag ein interessanter Artikel, hm? Ist super. Solarstraßen… Innovative pur. Schade, dass du nicht noch mehr Infos darüber rausgesucht hast…ansonsten BEST! Gruß bartosz

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>