Solarpuff - Neue Solarlaterne zum mitnehmen
Solarpuff – Neue Solar-Laterne zum mitnehmen.

Im Rahmen des Verizon Powerful Answers Awards hat es die Solar-Laterne für Unterwegs namens „Solarpuff“ in die Endrunde geschafft. Die neue Solarlaterne lässt sich ähnlich wie die erst kürzlich vorgestellte Buchlampe „Lumio“ zusammenfalten und mitnehmen. Der Unterschied ist, dass Solarpuff vollständig ohne externe Energiequelle auskommt und nur auf Sonnenkraft setzt. Solarpuff wird von dem Unternehmen Solight Design entwickelt und soll dank des extrem günstigen Produktionspreises Licht an die dunkelsten Stellen der Erde bringen. Eine praktische und vielleicht auch Welt-verändernde Idee. Wer mehr zur Solarpuff Solar-Laterne erfahren möchte, liest mehr in diesem Artikel zur neuen Solar-Laterne für unterwegs.


Solarpuff – Die Solarlaterne zum mitnehmen

Auf unserer Welt leben immer noch geschätzte 1,6 Milliarden Menschen ohne Elektrizität. Wenn man vom Weltraum aus auf die nächtliche Seite der Erde schaut, sieht kann man Städte und Ballungszentren sehen wie sie in Licht erstrahlen, aber auch Gegenden, vor allem in Entwicklungsländern wo nur Schwarz zu sehen ist. Genau dort könnten Projekte wie Solarpuff aushelfen und Licht ins Dunkel bringen. In den letzten Jahren haben wir neben der super-günstigen Solarpuff Laterne auch andere innovative Low-Cost Lösungen für den guten Zweck gesehen, darunter zum Beispiel ein Generator aus Müll eines 15 jährigen Teenagers aus Afrika und viele mehr. Geleitet wird Solight von Alice Min Soo Chun, Co-Gründerin und Erfinderin der neuen portablen Solar-Laterne. Min Soo Chun ist zudem Professorin für Design und Material Culture an der Parsons New School for Design in New York Stadt.

Diese Solarlaterne kann man zusammenfalten
Diese Solar-Laterne kann man zusammenfalten.

Spezifikationen zur neuen Solarlaterne

Die Solarpuff Solarlaterne ist ein solarbetriebener LED Würfel, der nur knapp 70 Gramm wiegt wiegt und zusammengeklappt ein Viertel-Zoll dünn ist. Durch eine Origami- Technik lässt sich die Solar-Laterne ohne Probleme hunderte mal ein uns ausklappen und ist vor allem beim Camping oder Reisen höchst praktisch. Ursprünglich wurde das Produkt für Entwicklungsländer und Katastrophensituationen entwickelt und von den Verhältnissen nach dem Erdbeben in Haiti 2010 inspiriert. Die Solar-Laterne kann Kerosinlampen, die üblicherweise in vielen Teilen der Welt verwendet werden, ersetzen. In Flüchtlingslagern oder aber überall anders wo es keine elektrische Infrastruktur gibt. Zudem ist das verwendete Material der Solar-Laterne recycelbar. Unser Fazit zur portablen und faltbaren Low-Cost Lichtquelle: Solarpuff ist leicht, extrem günstig und könnte via 3D Druckern überall auf der Welt fabriziert und sogar neue Arbeitsplätze schaffen, in Regionen wo so etwas vor nur wenigen Jahren undenkbar war. Ein weiteres Projekt in der Liste der sozialen Innovation.


Video zur neuen Solarpuff Solarlaterne

Quelle: Inhabitat via Solight Design

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.