Vier bis acht Jahre dauert es, bis ein selbst gewachsener Stuhl vom britischen Designer Gavin Munro fertig ist und im wahrsten Sinne des Wortes geerntet werden kann. Neben Stühle wachsen auch Tische und Lampen auf dem in der englischen Grafschaft Derbyshire befindlichen Feld. Schon als Kind hatte Gavin die Idee Möbel gleich in der gewünschten Form wachsen zu lassen.


Möbel wachsen
Am Stück gewachsener Stuhl Bild: Gavin Munro

Möbel wachsen an einem Stück

Gavin Munro hat es sich zur Passion gemacht Bäume anzupflanzen und die Zweige dann in Form zu bringen. Dabei entstehen unterschiedliche Gebilde, wie etwa Stühle oder Lampen und Tische. Für die Vorgaben, winden sich die Zweige um spezielle Gestelle, die der Designer zuvor entsprechend ausgetüftelt hat. Je nach Baumsorte, können dann auch schon einmal acht Jahre vergehen, bis ein Stuhl fertig gewachsen ist. Nach der „ernte“ wird das Holz getrocknet und abgeschliffen. Für Munro spielt vor allem Nachhaltigkeit eine große Rolle. Das betonte der Designer unter anderem in einem Interview mit der BBC. Dadurch, dass die Möbel auf natürliche Weise wachsen, muss das Holz nicht erst in der Folge zerschnitten werden um es dann industriell mit Schrauben und Leim wieder zusammenzuführen. Bei dem Anbau der Möbel entsteht auch kein Müll.

Möbel wachsen


Was die selbstwachsenden Möbel kosten, möchte der Designer zu diesem Zeitpunkt noch nicht verraten. Bisher werden die Stühle und Co von Gavin Munro auch noch als Kunstobjekte gesehen und gekauft. Sie sind daher auch noch ziemlich teuer. Das soll sich dem Designer und Visionär jedoch in naher Zukunft ändern. „Eines Tages sind diese (die Möbel) eine bezahlbare Alternative (zu industriellen Erzeugnissen)“, so der Designer. Zwischenzeitlich experimentierte Munro übrigens auch mit Treibholz. Auf der Designer-Website kann man sich über das Verfahren und die einzelnen Erzeugnisse weiter informieren.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.