Home » Technik » Telepod: Star-Trek Hologramme in 3D werden Realität

Telepod: Star-Trek Hologramme in 3D werden Realität

Am Human Media Lab der Queens University in Kanada haben Forscher das Telehuman System entwickelt. Das Telehuman System ist ein zylindrisches System, mit dem ganze Menschen in einer 3D Projektion angezeigt werden können. Wenn man um das Telepod System (Telehuman System) herumgeht, erscheint es, als ob man um die jeweilige Person herumgehen kann.

Telehuman wirkt wie ein Star Trek Hologramm

Telehuman wirkt wie ein Star Trek Hologramm

Um die Personen als virtuelle 3D Projektionen anzeigen zu können, setzen die Forscher auf sechs Kinect Systeme, die oberhalb des zylindrischen Systems angeordnet sind. Vier zusätzliche Kinect Systeme werden so im Raum platziert, dass dem Betrachter die virtuelle Person aus nahezu jedem Blickwinkel präsentiert werden kann.

Telehuman System im Video


Telehuman soll ein 3D Videokonferenz System werden

Die Idee der Forscher ist es ein neuartiges 3D Videokonferenz System zu schaffen bei dem der Eindruck erweckt wird man würde direkt mit der Person sprechen können. Die Technologie wird von Professor Roel Vertegaal und weiteren Forschern entwickelt. Um die virtuellen 3D Personen projizieren zu können benötigen die Forscher außer den Kinect Sensoren einen 3D Projektor, einen 1,80 Meter hohen, transluzenten Acryl Zylinder sowie einen konvexen Spiegel. Mit dem System wird von den Forschern eine weitere Anwendung realisiert, die den Namen Bodipod tragen wird. Dass Bodipod System soll es ermöglichen via Gesten- und Sprachsteuerung einen tieferen Zugang zur menschlichen Anatomie zu bieten.

Bodipod System als Erweiterung des Telehuman Systems

Auch beim Bodipod System soll es möglich sein die angezeigten Organe, Knochen oder Muskeln durch Umschreiten der Röhre aus allen Perspektiven betrachten zu können. Ausgangspunkt beim Bodipod System ist ein 3D Modell der Anatomie eines menschlichen Körpers. Durch Sprachbefehle können die Betrachter einzelne Organe oder das Gehirn und Weiteres als 3D Modelle rundherum betrachten. Professor Vertegaal will beide Systeme im Rahmen der CHI 2012 Konferenz in Austin Texas am 10. Mai vorstellen. Bei dieser Konferenz geht es um das Thema Interaktion zwischen Mansch und Computer. Die von Professor Vertegaal vorgestellten Systeme wirken so, als ob die Star Trek Hologramme wirklich werden würde.

Biopod System zeigt menschliche Anatomie in rundum 3D Ansicht

Biopod System zeigt menschliche Anatomie in rundum 3D Ansicht

Telehuman - mit virtuellem Partner sprechen

Telehuman - mit virtuellem Partner sprechen

Quelle & Bild

1 Kommentar

  1. Das sieht ja schon ganz gut aus, aber erst ohne diese „Röhre“ wäre es richtig cool 😉

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>