unsichtbare unterwäsche my panteezWenn man im Sommer die sexy Jeans anzieht stört es viele Frauen, wenn dabei die Unterwäsche hervorschaut. Mit der neuen Quasi unsichtbaren Unterwäsche von My Panteeez ist dies nun kein Problem mehr. Der Bund des Thongs ist aus transparentem, ultra-atmungsaktivem Material und wirklich nur bei ganz genauem Hinsehen erkennbar. Der Hauptbereich der unsichtbaren Unterwäsche ist aus Bambusfasern, was sie auch für Allergiker sehr gut geeignet macht. Sexy Frauen müssen sich mit diesen Thongs nun keine Gedanken mehr darüber machen, ob hinten die „Wahlflosse“ hervorsteht.


my panteez

(mypanteez)


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

5 Kommentare

  1. Thmsn

    16. August 2010 at 17:38

    Der erste Blick schockierte mich ein wenig. So sah die unsichtbare Unterwäsche nach einem ziemlich dicht bewachsenen Scharmbehaarung aus.
    Ich würde gerne wissen, wie sowas für den Mann aussehen würde.

  2. Trends der Zukunft

    16. August 2010 at 17:55

    hmm. aber ob du das auch so gerne sehen würdes 😀
    Nach Borat war das Thema männer in sexy Unterwäsche für mich abgeschlossen +lach+

  3. Sven

    16. August 2010 at 18:56

    Ich denk mal, andere Farben als Schwarz würden besser aussehen. Denn Unterwäsche als Schamhaar zu tarnen ist eine suboptimale Lösung. Und wozu „unsichtbar“ wenn es schon durchsichtig gibt? Überhaupt ein ziemlicher Quatsch. Fail!

  4. Styler

    16. August 2010 at 18:57

    Mal ehrlich, ich als Mann, würde sofort schluss machen, wenn meine Freundin/Frau oder sogar 1Night Stand sowas anzieht oder an hätte. Da gäbs nur 1 Satz: „Sorry, aber der Newcomer des Jahres ist 1 Woche vorher hier angekommen, und ich muss zum Flughafen, ich bin sein Fahrer und Bodyguard. Ich ruf „dann“ an.

  5. Flughzeug-Walther

    29. März 2011 at 14:31

    Toller und lesenswerter Post. Die in dem Text genannten Informationen kann ich so bestätigen. Auch Ich habe ebenfalls schon viel zu diesem Thema recherchiert und bin am überlegen ob ich auch einen Post hierzu veröffentlichen soll. Viel Spaß auch in Zukunft mit dieser Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.