VARIES Konzept Laser Raumschiff
USA arbeiten an Warp Antrieb.

Noch ist ein echter Warp Antrieb mit dem wir wie in Filmen wie Star Trek und Star Wars mit Überlichtgeschwindigkeit durch Raum-Zeit Fenster reisen Zukunftsmusik, doch wenn ein Land als erstes einen Warp Antrieb entwickelt, dann wohl die USA. Die NASA hat vor kurzem ein neues Experiment vorgestellt, welches Hoffnung auf eine tatsächliche Realisierung eines solchen Warp Antriebs macht. Wir brauchen heute zwar noch Monate um eine geringe Strecke zum Beispiel zum Mars zurückzulegen, daher ist es eigentlich unsinnig von Warp Geschwindigkeiten zu träumen. Doch was verbirgt sich hinter den Experimenten der USA und warum sind Wissenschaftler plötzlich so optimistisch. Antworten auf diese Fragen haben etwas mit Licht selbst zu tun. Die Forscher konnten erstmals Lichtbeams auf eine höhere Geschwindigkeit beschleunigen, als die konstante Lichtgeschwindigkeit von 1.079.252.848,8 km/h, die bislang als absolut maximale Höchstgeschwindigkeit von Partikeln angesehen wurde. Die Forscher der NASA konnten aber eben nun Partikel beobachten, die sich schneller als Licht bewegten. Und genau dies gibt den Wissenschaftlern Hoffnung darauf, dass wir eines Tages mit einem Warp Antrieb durch die Raum-Zeit fliegen können. Mehr zur neuen Entwicklung aus den USA, seht und lest ihr wie gewohnt in diesem Artikel.


Wie bei Star Wars: USA arbeiten an Warp Antrieb

Die Forscher in den USA nutzten für die neuen Experimente um den Warp-Antrieb herum einen sogenannten EmDrive, auch elektromagnetischer oder HF-Resonanzraum Thruster genannt. Der Antrieb wurde von dem britischen Luftfahrtingenieuren Roger J. Shawyer erfunden und Prototypen in seinem eigenen Unternehmen, der Satellite Propulsion Research Ltd entwickelt. Der neue Weltraum-Antrieb koennte nicht nur Reisen im Weltraum, sondern auch Fahrzeuge auf der Erde revolutionieren. Die Forscher der NASA nutzten also diese Technologie im Vakuum für das neueste Experiment, welches zu den spannenden Schlussfolgerungen führte, dass wir eines Tages schneller als Licht reisen könnten. Doch wie ist es möglich, dass sich Photonen schneller als die konstante Lichtgeschwindigkeit bewegen können.

Raumschiffe mit Überlichtgeschwindigkeit

Die Forscher der NASA erklären es wie folgt: Anstatt ein gesamtes Raumschiff auf Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen, denken die Forscher daran einen Laser an die Front des Raumschiffs zu klemmen, welcher direkt vor dem Raumschiff eine Art Blase aus Überlichtgeschwindigkeit erzeugt. Anstatt das gesamte Schiff auf diese Geschwindigkeit zu beschleunigen könnte es möglich sein, dass die Blase die Raumzeit dehnt und das Schiff mitnimmt. Wir würden also anstatt uns selbst zu beschleunigen, quasi die Raumzeit selbst beschleunigen und diese effizient nutzen um durch das Universum und quasi an jede beliebige Stelle diese zu reisen. Bis solche Reise möglich werden müssen noch viele Tests durchlaufen werden, auch einer, der nochmals und nochmals bestätigt, dass die Laserbeams tatsächlich schneller als die konstante Lichtgeschwindigkeit von 1.079.252.848,8 km/h flogen. Es gab nämlich schon Beispiele wo Testresultate nicht stimmten. Man kann sich die Idee aber nun vorstellen. Wenn die absolute Lichtgeschwindigkeit von Lasern tatsächlich gebrochen wurde, dann sind wir den Warp Antrieben ein Stück näher.


EMDrive Antrieb im Video

Quelle: Iflscience

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Sera

    28. April 2015 at 18:52

    Korrigiert das in lichtgeschwindigkeit.

    Warp kommt von StarTreck nicht StarWars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.