zuhausekraftwerk


Zuhause-Kraftwerk by VW. Zuhause Strom produzieren mit neuem Kraftwerk

Zu Hause Strom produzieren – Das ging bisher mit SolarAnlagen ganz gut und geht nun in Zukunft auch mit dem neuen Sogenannten Zuhause Kraftwerk von VW. Wahrscheinlich haben die meisten schon letzte Woche in den Medien über das neue Kraftwerk für Zu Hause gehört und so liegt es nahe, dass sich ein Hobby Reporter wie ich, mal auf den Weg macht um mehr über das Zu-hause Kraftwerk von VW zu erfahren.


Ein kleiner Stromanbieter Namens Lichtblick“ der sich auf die Erzeugung von umweltverträglichen Strom spezialisiert hat, unterschrieb letzte Woche einen Vertrag mit VW über so weit ich mich erinnern kann 100.000 Zu-hause Kraftwerke ab 2010. Diese Kraftwerke werden von VW gebaut und von „Lichtblick“ unter dem Namen Zu-hause Kraftwerk vertrieben. Die Kraftwerke kann man ganz normal kaufen, der Preis soll 5000 € betragen.

Soweit so gut. Was ist dieses neue Zuhause-KraftWerk denn nun eigentlich?

Das Zuhause-Kraftwerk steht für ein neues, computergesteuertes Konzept der Wärme- und Stromversorgung. Die Kraftwerke werden von einer Zentrale über Funk gesteuert. So wird eine optimale Versorgung von Haushalt aber auch die Einspeisung von Strom ins öffentliche Netz garantiert.

computerzentrale

Der Besitzer eines neuen Zuhause Kraftwerke kann somit, wie auch mit Solaranlagen bares Geld sparen, bzw. verdienen, wobei ein Grundpreis für die Nutzung sowie der Strom und Wärme Verbrauch bezahlt werden muss, soweit ich das verstanden habe.

Relevante Themenbeiträge:

Strom ohne Kabel in Zukunft möglich

High Tech Muskelanzug für das Militär

Anaconda Projekt: Alternative Energie durch Wellenkraft

Solar Innovation by DuPunt

Neues Fusionskraftwerke am Max Planck Institut ( Engl. Dokumentation)

Ein Kraftwerk das schwimmt – Siemens neuester Streich

…Mehr zum VW Kraftwerk…

Innovation im großen Stile

Die vielen neuen Kraftwerke sollen, wie schon oben erwähnt, über Computer zu einem riesigen Großkraftwerk verbunden werden. 100.000 Zuhause Kraftwerke sollen so eine Leistung von mehr als insgesamt 2 Atomkraftwerken produzieren. Eine fabelhafte Idee, in der viel Potenzial steckt. Wir warten gespannt bis 2010 wenn die ersten Zuhause Kraftwerke in Hamburg ausgeliefert, installiert und in Betrieb genommen werden.

Die Technik die sich dahinter verbirgt ist eine Kombination aus einem Blockheizkraftwerk die von hoch modernen Gasmotoren angetrieben wird.

Deal or No Deal?

Was bekommt man als Käufer eines Zuhausekraftwerkes und was gilt es zu beachten?

  • Der Wärmeliefervertrag wird für 10 Jahre geschloßen
  • MinderstLaufzeit beträgt 2 Jahre
  • Das Zuhause Kraftwerk bleibt im Besitz von Lichtblick
  • Der Käufer zahlt lediglich für die Installation (Zuschuß des Käufers beträgt 5000€)
  • Im Preis enthalten sind: Ausbau des alten Gasheizkessels sowie Einbau des relativ platzsparenden Zuhause-Kraftwerkes
  • Dauer des Einbaus: 2 Tage
  • Lichtblick zahlt sogar noch oben drauf: Pro Monat erhält der Käufer 5 € zurück
  • Der Käufer profitiert von fairen und transparenten Preisen: LichtBlick berechnet nur die tatsächlich verbrauchte Wärme und koppelt den Wärmepreis an den Gaspreisindex des Statistischen
    Bundesamtes. Für Hamburg liegt der Wärmpreis zunächst bei 5,79 Cent pro Kilowattstunde
  • LichtBlick kümmert sich um Wartung, Reparaturen, Versicherung und den Schornsteinfeger
  • 0,5 cent Bonus pro eingespeiste Kilowattstunde

„Bundesumweltminister Sigmar Gabriel begrüßte den Plan. In der Kombination aus Erneuerbaren Energien und flexiblen Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen liege die Zukunft, sagte er.

Mit den Mini-Kraftwerke kann jeder „ohne großen Aufwand zu Hause Strom und Heizwärme erzeugen“. Dies schone das Klima und den Geldbeutel der Verbraucher. Zudem zeige sich „einmal mehr, wie durch Investitionen in den Klimaschutz neue Arbeitsplätze entstehen“, sagte der Ressortchef weiter.


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

16 Kommentare

  1. Reinhold schelp

    2. Dezember 2009 at 02:07

    Kalkuliert ist eine Praxis und Wohnetage, im Kaller ein Wassergymnastikbad
    mit ca. 70 cm³ Wasserinhalt.Der gesamte Wohnflächenbedarf über 3 Geschoßebenen beträgt 491,97 m².
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ich freue mich auf ein Angebot oder einen Vorschlag, wie es besser finanzieren könte.
    mit freundlichen Grüßen
    Reinhold Schelp

  2. Gach , Norbert

    5. Januar 2010 at 13:01

    Kalkuliert ist ein Einfamilienhaus mit ca. 180 m² Wohnfläche. Zu Zeit bin ich im besitz einer Gasheizung die 22 Jahre Alt ist.
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich freue mich auf ein Angebot .

    Mit freundlichen Grüßsen
    Norbert Gach

  3. Katinka Königstein

    28. Mai 2010 at 12:47

    Weitere Informationen zum ZuhauseKraftwerk veröffentlichen wir seit April 2010 regelmäßig in unserem LichtBlickBlog (lichtblickblog.de). Zum Beispiel, dass das ZuhauseKraftwerk zurzeit auf der Expo in Shanghai ausgestellt wird und wie sich das gläserne Kraftwerk auf der Hannover Messe gemacht hat. Also für mehr Infos einfach auf den Blog vorbeisurfen.

  4. Klein

    28. März 2011 at 18:50

    Ich möchte mehr darüber wissen

  5. Staub Ernst

    1. April 2011 at 09:06

    Sehr geehrte Damen & Herren

    Können Sie mir Unterlagen über neues Kraftwerk von VW für ein 2 Familienhaus,
    ca 200 m2 senden. der Gasverbrauch würde mich auch interesieren.
    Wäre eine Vertretung Schweizweit auch möglich?
    Mit freundlichen Grüssen
    E. Staub

  6. Thomas Litfin

    12. April 2011 at 18:39

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    können Sie mir Unterlagen über das neue Kraftwerk von VW für ein Einfamilienhaus senden,die Wohnfläche beträgt ca 180 m2, der Gasverbrauch würde mich auch interesieren.

    Mit freundlichen Gruß
    T.Litfin

  7. Dieter Wyen

    5. Mai 2011 at 18:40

    bin sehr interessiert, da unsere Gasheizung 170qm, Niedertemperatur in 41352 Korschenbroich nach 23 Jahren erneuert werden muss.

    Bitte Kontakt benennen

  8. Peter Fuchs

    25. Juli 2011 at 14:43

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe eine reine Wohnfläche von 245 qm und heize zur Zeit überwiegend mit einer Elektrofussbodenheizung, allerdings heize ich hinzu mit einem Pelletsofen… Die KW für den normalen Strom liegen bei 4500 KW, für die Fussbodenheizung bei rund 12.000 KW.

    Nun zu meinen Fragen:
    Wieviel von den verbrauchten KW´s kann das Kraftwerk abdecken?
    Wieviel kostet mich das alles und wie hoch wären meine monatlichen Kosten dafür.
    Kann man das Kraftwerk an beide Stromkreise anbinden, also Hausstrom und Fussboden-Heizung.
    Wie laut ist ein solches Kraftwerk (Anwohner) und kann das Gerät auch im Zweifelsfall im Freien stehen?

    Über eine baldige Auskunft wäre ich sehr erfreut. Vielen Dank schon vorab.
    Mit freundlichen Grüßen
    Peter Fuchs

  9. Pasderis Dimitrios

    5. November 2011 at 12:46

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    können Sie mir Unterlagen über das neue Kraftwerk von VW für ein Einfamilienhaus senden,die Wohnfläche beträgt ca 140 m2, der Gasverbrauch würde mich auch interesieren.

  10. Trends der Zukunft

    6. November 2011 at 22:29

    Hallo,
    an alle Interessenten:
    Wir haben nur über diesen Trend berichtet. Wir verkaufen selber keine VW-Kraftwerke und können leider auch keine Beratung dazu anbieten.
    Ich bitte um Ihr Verständnis.

    Simon

  11. Dieter Rosen

    11. Dezember 2011 at 15:43

    @Trends der Zukunft: Das ist doch verarscherei, Sie offerieren das BHKW zum Kauf für 5000 € und dann wenn man das genau durchliest gehört einem das gar nicht, sondern man muss 5 tsd. dazugeben, Ich werde mir selber eins kaufen und 25 cent vom RWE pro Kw kassieren !!!! nicht 0,5 cent , und dann hab ich meinen Strom fast umsonst und mein Haus warm und Warmwasser dazu . Und muss nicht auch noch an die Strom und Heizenergie bezahlen !!!

  12. Pron

    15. Dezember 2011 at 13:38

    Ja, so sind die Trends der Zukunft, mit Gelabere über Totale Erwärmung, Atomverseuchung und Co2 – Erstickung werden einfach mal die dummen Bauern über den Tisch gezogen.

    Vor 20 Jahren hat Benzin 1 Mark gekostet, Heute sind es 3. Weil damals es ah so Umwelt schädigend war, das Auto zu fahren.

    Das Auto braucht man , um zu Arbeit zu fahren, um für unsere Verarscher zu arbeiten, die noch mehr Steuern wollen, die noch weniger zahlen wollen!

    Ich kenne einen , der unbedingt 2 Samstage im Monat mehr arbeiten will, weil er sonst seine Tankrechnung nicht stemmen kann.

    Der Blodian kann nicht merken, dass er sich den ganzen Stress sparen kann, durch Hartz4 hat er ja mehr vom Leben.

  13. Zuerst überlegen, dann schreiben!

    14. März 2012 at 00:29

    @Pron:

    Ja, so sind die Trends der Zukunft, mit Gelabere über Totale Erwärmung, Atomverseuchung und Co2 – Erstickung werden einfach mal die dummen Bauern über den Tisch gezogen.Vor 20 Jahren hat Benzin 1 Mark gekostet, Heute sind es 3. Weil damals es ah so Umwelt schädigend war, das Auto zu fahren.Das Auto braucht man , um zu Arbeit zu fahren, um für unsere Verarscher zu arbeiten, die noch mehr Steuern wollen, die noch weniger zahlen wollen!Ich kenne einen , der unbedingt 2 Samstage im Monat mehr arbeiten will, weil er sonst seine Tankrechnung nicht stemmen kann.Der Blodian kann nicht merken, dass er sich den ganzen Stress sparen kann, durch Hartz4 hat er ja mehr vom Leben.

    Hy Pron.

    Du Schlauberger? Harz4-Empfänger werden später in der Rente sich wünschen, gearbeitet zu haben!
    Leider kann zur Zeit keiner genaue Aussagen machen, wie man Strom , das Heizen für die Zukunft kostengünstig für die Zukunft umrüstet, bzw. wo der Weg hin geht.
    Weg von Atom halte ich für sinnvoll. Gas von Russland?
    Der dreht den Hahn zu dann ist Feierabend. bravo Regierung!
    Das Abngebot von Norwegen währe die bessere Alternative gewesen.
    Sie hätten mit Wasser und Winkraft uns eine Leitung zukommen lassen, die uns die Energie sicherer garantiert.
    Die Politiker sollten sich mal Gedanken machen, wie die eigene Befölkerung zu günstigen Konditionen,das Strom und das Heizen bezahlbar bleibt!!!!!
    Statt dessen klatschen Sie Solarstrom bis 2020 an die Wand.
    Das ist meine Meinung und die ist in Deutschlan noch frei und ohne Steuern!!!!!

  14. Hans Reißmann

    1. Dezember 2012 at 15:17

    Hallo,

    habe Interesse an diesem Heizkraftwerk. In meinem Haus sind 3 Wohneinheiten, 2 vermietet und eine bewohne ich selbst. Jahresstromverbrauch von allen drei Wohnungen über 7000 kWh.

    Mit freundlichen Grüßen

    H. Reißmann

  15. Anders Torsten

    15. Dezember 2012 at 19:25

    Hallo,
    durch die stetig ansteigenden Strompreise ist man gezwungen Alternativen zu suchen, des Weiteren spielt der Umweltfaktor eine sehr große Rolle, durch den wachsenden Energiebedarf Weltweit, werden die Resorsen bald aufgebraucht sein. Deshalb ist es wichtig die Entwicklung für Alternative Strom und Wärme Herstellung zu unterstützen. Meine Ölheizanlage für 145qm Wohnfläche mit 4 Personen geht nun bald in das 14. Jahr, wie lang diese noch die vorgeschriebenen Werte bringt steht in den Sternen, 4500kWh Strom werden für die 145 qm auch noch benötigt, deshalb würde ich gern zur Umwelt beitragen und freu mich schon auf ein Angebot aus Ihren Haus.

    Mit freundlichen Grüßen

    T. Anders

  16. Harald Berger

    29. Juli 2014 at 00:23

    So bleibt alles in der Hand von den Grossindustrie und wenn der Aktionär keinen Gewinn mehr macht, dann werden die Gelder so verändert das der Klein-Kraftwerksbetreiber die Zeche zahlen muss.
    Ob die Solardachbesitzer nochmal auf einen neuen Betrug der Grossindustrie hereinfällt?

    Das Gerät wurde schon in den 70er Jahren entwickelt (ich glaube an der TU-Berlin) und sollte anstatt der Gasheizung eingesetzt werden. Es war damals noch ein Käfermotor… 40 Jahre hat die Industrie dafür gebraucht um nun mit der abhängigen Bevölkerung ihr Spiel zu treiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.