2016 war ein spektakulär erfolgreiches Jahr für Solarenergie. Zum ersten Mal sank der Preis für die Erzeugung von Energie mit Sonnenkraft so sehr, dass Solarenergie nun die günstigste unter den neuen Energieformen ist. Neueste Daten von Bloomberg New Energy Finance (BNEF) zeigen, dass die Konstruktion von Solaranlagen in Entwicklungsländern inzwischen günstiger ist als der Bau entsprechender Windanlagen ist.


solartech-580x358

Solarenergie ist auf dem Vormarsch

Die Vorhersage, dass Solarenergie eines Tages günstiger als Windenergie sein würde, kursiert bereits seit einigen Jahren. Dass es aber so schnell gehen würde, damit hätte niemand gerechnet. Bloomberg prognostiziert weiterhin, dass im Jahr 2016 gebaute Solaranlagen insgesamt 70 Gigawatt produzieren werden, während dem 59 Gigawatt im Bereich der Windenergie entgegenstehen.


Aber nicht genug, dass Solar die Windenergie überflügelt. Auch die fossilen Brennstoffe geraten mehr und mehr unter Druck. Unsubventionierte Solarenergie ist inzwischen in großen Dimensionen konkurrenzfähiger als Energie aus Gas oder Kohle, und das laufende Wachstum spricht dafür, dass fossile Brennstoffe in den nächsten 10 Jahren hinter erneuerbaren Energien zurückbleiben.

Solar investment has gone from nothing – literally nothing – like five years ago to quite a lot. A huge part of this story is China, which has been rapidly deploying solar„, so der BNEF Head of Americas, Ethan Zindler.

Entwicklungsländer lassen die „erste Welt“ hinter sich

Fast noch bedeutender ist die Tatsache, dass aufstrebende Märkte mehr Geld in erneuerbare Energien investieren als reiche Länder. Im Jahr 2015 gaben die ärmeren Länder 154,1 Milliarden US-Dollar in dem Bereich aus, während es bei den reicheren Ländern 153,7 Milliarden Dollar waren. Bloomberg sagt weiter voraus, dass die Entwicklungsländer weiter massiv in erneuerbare Energien investieren werden.

Es wäre zu einfach zu sagen, dass Solarenergie überall die günstigste neue Energie wäre. Neue Solaranlagen in Entwicklungsländern stehen unter größerem Konkurrenzdruck von Anlagen, die fossile Brennstoffe verwenden. Dennoch betont Michael Liebreich von BNEF, dass vor allem in Ländern, in denen der Energiesektor einem extremen Wachstum unterliegt, erneuerbare Energien ohne Subventionen jede andere Technologieform hinter sich lassen werden. Erneuerbare Energien sind vor allem ein Geschenk für Menschen, die vorher auf teure Brennstoffe angewiesen waren oder schlicht gar nicht über Elektrizität verfügen.

via Bloomberg

"

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.