Microsoft Paint dürfte jedem ein Begriff sein. Das Programm kann ganz praktisch sein, um beispielsweise Fotos zuzuschneiden. Wirklich kunstvolle Bilder lassen sich mit der Computermaus dort allerdings nicht erstellen. Dafür sind dann schon professionelle Grafikprogramme und gegebenenfalls ein digitales Zeichenbrett notwendig. Spaß machen kann es aber durchaus, bei Paint das eine oder andere wilde Kunstwerk zu malen. Google hat nun ein webbasiertes Programm namens Autodraw veröffentlicht. Dieses funktioniert ähnlich wie Paint. Der große Unterschied allerdings: Eine künstliche Intelligenz, korrigiert eure Zeichnungen zunächst. Die typischen Verwackler werden also herausgenommen und es entstehen gerade Linien. Zudem versucht die Software zu erkennen, was ihr malen wolltet – und bietet euch von Designern entworfene Alternativen an.

Rechts das Original, links die leicht verbesserte Version. Bild: Autodraw

Aus zwei Türmen wird eine Burg – oder der Eiffelturm

Dies funktioniert teilweise erstaunlich gut. Ein von mir gemaltes Bild bestand aus einem Turm mit Zinnen. Dies wurde korrekterweise als Burg erkannt und drei entsprechende Alternativen vorgeschlagen. Allerdings hielt es die künstliche Intelligenz offenbar auch für denkbar, dass eigentlich der Eiffelturm oder die chinesische Mauer dargestellt werden sollte. Jedenfalls wurden auch solche Zeichnungen als mögliche Alternative präsentiert. Dies könnte allerdings auch daran liegen, dass die Datenbank bisher noch eher spärlich gefüllt ist -was sich in Zukunft aber ändern soll. Dazu können auch die Nutzer beitragen. So hat Google eine Funktion eingerichtet, bei der eigene Zeichnungen eingereicht werden können.

Digitale Datenbanken könnten zukünftig einfacher durchsuchbar werden

Bleibt die Frage zu klären, wofür eine solche Technologie genutzt werden könnte. Zunächst einmal handelt es sich um eine technische Spielerei, die die Fähigkeiten der künstlichen Intelligenz demonstrieren soll. Tatsächlich könnte der Algorithmus aber auch genutzt werden, um digitale Datenbanken von Zeichnungen und Icons zu durchsuchen. Die mühsame Verschlagwortung wäre dann nicht mehr nötig. Vor kurzem präsentierte Google eine ähnliche künstliche Intelligenz zur automatisierten Durchsuchung von Videos. Für Webdesigner und Grafiker könnte sich die Technologie hinter Autodraw also als durchaus nützlich erweisen. Der Rest von uns hat einfach Spaß daran, ein paar Zeichnungen auszuprobieren.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.