Home » Technik » B-21: Die US-Airforce präsentiert ein erstes Bild des neuen Tarnkappenbombers

B-21: Die US-Airforce präsentiert ein erstes Bild des neuen Tarnkappenbombers

Der Tarnkappenbomber B-2 spirit des Herstellers Northrop Grumman kam zu einem eher ungünstigen Zeitpunkt auf den Markt. Entwickelt wurde er noch während des Kalten Krieges, doch nach dessen Ende hatte die US-Armee kein wirkliches Interesse mehr an dem Flugzeug. Insgesamt wurden daher nur 21 Stück des Bombers verkauft – und kamen zumeist bei Militärparaden zum Einsatz. Inzwischen allerdings hat sich die Bedrohungslage auf der Welt wieder geändert, so dass Northrop Grumman an einem Nachfolgemodell arbeitet. Dieser ist technisch an den Vorgänger angelehnt und trägt daher auch einen ähnlichen Namen: B-21. Per Twitter wurde zudem bereits ein erstes Bild des neuen Flugzeuges veröffentlicht.

Das Flugzeug soll auch weiterhin aus der Luft gesteuert werden

Rein optisch sind dabei offensichtlich keine großen Veränderungen gegenüber dem alten Modell zu erwarten. Interessant aber: Der Bomber scheint in jedem Fall auch weiterhin von Piloten an Bord geflogen zu werden. Rein technisch wäre es wohl auch kein Problem, einen autonom fliegenden Tarnkappenbomber zu entwickeln. Allerdings gilt beim US-Militär die eiserne Grundregel, dass Atomsprengköpfe beispielsweise nur von Piloten an Bord geflogen werden dürfen. Die Fenster auf dem Bild des B-21 scheinen nun darauf hin zu deuten, dass der Tarnkappenbomber weiterhin aus der Luft gesteuert wird. Auch der unten zu sehende Super Bowl Werbespot scheint dies zu bestätigen.

Auch Russland und China beherrschen inzwischen die Tarnkappentechnologie

Auch wenn die Technik nur selten im Ernstfall genutzt wurde, waren die Vereinigten Staaten lange Zeit die einzige Nation mit Tarnkappenbombern. Inzwischen ist es allerdings auch den Armeen von Russland und China gelungen, vom Radar nur schwer zu erfassende Flugzeuge zu bauen. Andere Länder – wie Japan – investieren zudem in entsprechende Forschungsprojekte. Der Name B-21 des neuen US-Bombers bezieht sich dabei übrigens nicht auf die Anzahl der verkauften Exemplare des Vorgängermodells, sondern auf das 21. Jahrhundert. Spezifische Details über Technik und Ausrüstung des Fliegers wurden allerdings noch nicht bekannt gegeben.

Via: Popsci

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>