Die Regierung von Dubai hat das Ziel ausgegeben, dass autonome Fahrzeuge bis zum Jahr 2030 ein Viertel des Verkehrsaufkommens ausmachen sollen. Eine wichtige Rolle spielt dabei die staatliche Taxigesellschaft. Diese soll bereits deutlich früher vollständig auf autonome Fahrzeuge setzen. Nun hat die Regierung Dubais erstmals auch einen konkreten Schritt unternommen und bei Tesla 200 Autos bestellt, die theoretisch in der Lage sind, auch ohne Fahrer ans Ziel zu gelangen. Es handelt sich dabei um Fahrzeuge des Model S Sedan und des Model X SUV des Elektroautokonzerns. Allerdings besitzen die Autos zunächst nur die nötige Hardware, um autonom zu fahren. Die entsprechende Software kann aber jederzeit per Update aufgespielt werden.


Tesla Model X
Tesla Model X Elektro-SUV

Die Software für autonomes Fahren könnte noch dieses Jahr fertig werden

Tesla geht dabei davon aus, dass die Software für autonomes Fahren bereits Ende des Jahres bereit für den offiziellen Launch sein könnte. Anschließend soll die Technologie nach und nach in verschiedenen Ländern eingeführt werden. Voraussetzung ist allerdings, dass die rechtlichen Bedingungen so angepasst werden, dass autonome Fahrzeuge auch auf offiziellen Straßen genutzt werden können. Da die nun bestellten Autos in Dubai direkt dem Staat gehören, ist davon auszugehen, dass das Emirat die entsprechenden gesetzlichen Regelungen recht schnell in Kraft setzen wird. Gut möglich also, dass Touristen bereits in wenigen Jahren mit autonomen Taxis durch die Wüstenmetropole fahren. Auch Deutschland hat inzwischen mit einem entsprechenden Gesetzgebungsprozess begonnen.

Dubai setzt zusätzlich auf den Ausbau der Erneuerbaren Energien

Elektroautos von Tesla werden zudem schon bald auf den Straßen Dubais keine Seltenheit mehr sein. Denn unmittelbar vor der Kaufankündigung durch die Regierung, hatte der Konzern auch offiziell ein Netz von Händlern, Service-Stationen und Ladepunkten in den Vereinigten Arabischen Emiraten eröffnet. Zumindest ein Teil der für die Elektroautos benötigten Energie könnte dabei auch aus nachhaltigen Quellen stammen. Denn Dubai hat die Vorgabe erlassen, dass bis zum Jahr 2030 alle Hausdächer mit Solarpanels bestückt werden müssen. Zusätzlich wollen die Vereinigten Arabischen Emirate 163 Milliarden Dollar in den Ausbau der Erneuerbaren Energien investieren. Ein Teil der Energie dürfte aber auch durch den Hyperloop verbraucht werden, der zukünftig Waren im Hafen von Dubai transportieren soll.


Via: Inhabitat

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.