3D-Drucker gelten schon seit einiger Zeit als großer Trend der Zukunft. Kreative Entwickler präsentieren immer wieder neue Produkte, die mit Hilfe des 3D-Drucks hergestellt wurden. Auch die Firma Local Motors ist schon seit längerem auf Automessen präsent und zeigt dort Konzepte zum Druck von Elektrofahrzeugen. Nun scheint das Unternehmen diese Planspiele tatsächlich realisieren zu wollen. Der LM3D Swim könnte so das erste Elektrofahrzeug werden, dass größtenteils im 3D-Druckverfahren entstanden ist und eine gültige Zulassung der Straßenverkehrsbehörde besitzt. Das Chassis ist dabei in allen Versionen gleich, das übrige Design kann von den Kunden aber individuell gestaltet werden.


Copyright: Local Motors
Copyright: Local Motors

Bis zu 90 Prozent der Teile sollen gedruckt werden

Zuvor allerdings muss auch das Auto aus dem 3D-Drucker noch die üblichen Sicherheitstests bestehen. Um die Vorgaben zu erfüllen, werden daher auch einige externe Teile verbaut. Nach Angaben des Unternehmens stammen aber momentan immerhin 75 Prozent der Teile aus dem eigenen Produktionsverfahren per 3D-Drucker. Langfristig ist zudem geplant, diesen Wert auf 90 Prozent zu steigern. Entworfen wurde der LM3D Swim im Rahmen eines Wettbewerbs durch den Designer Kevin Lo. Für die Straßenvariante wurden allerdings noch einige Änderungen vorgenommen: So waren ursprünglich große nach außen gerichtete Partylautsprecher vorgesehen, die inzwischen gestrichen wurden.

Auslieferung ab 2017 geplant

Produziert werden die Elektroautos dann in einer neuen Fabrik des Unternehmens in Knoxville, Tennessee. Tauchen im Zulassungsverfahren keine unerwarteten Probleme auf, kann bereits 2017 mit der Auslieferung der ersten Modelle begonnen werden. Zuvor können sich interessierte Kunden bereits per Crowdfunding einen Wagen sichern. Die entsprechende Kampagne ist für das zweite Quartal 2016 geplant. Wirklich preiswert ist der LM3D Swim allerdings nicht. Das Unternehmen beziffert den geplanten Verkaufspreis auf 53.000 Dollar. Ob es während der Crowdfunding-Kampagne besondere Rabatte gibt, ist bisher noch nicht bekannt. Für einen Kleinwagen jedenfalls ist der Preis vergleichsweise hoch.


Via: Local Motors

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.