Guy Howard-Willis stammt aus Neuseeland und liebt das Wasser. Mit seinem Fahrrad erkundete er daher zahlreiche Küsten- und Ufergebiete. Doch irgendwann wurde ihm dies zu langweilig und er begann sich zu fragen: Wäre es nicht viel schöner, wenn er mit dem Rad direkt auf dem Wasser fahren könnte? Was zunächst wie eine ziemlich verrückte Idee klang, wurde zur Realität als er auf Roland Alonzo traf. Dieser ist nicht nur ein bekennender Anhänger des Radfahrens, sondern verfügte auch selbst über Erfahrung bei der Entwicklung neuer Fahrräder. Gemeinsam machten die beiden sich daher an die Arbeit und scheinen nun – sechs Jahre später – am Ziel zu sein: Mit dem Hydrofoiler XE-1 präsentieren sie ein Fahrrad für Fahrten über das Wasser.


Radtouren auf dem Wasser sollen bald möglich sein. Foto: Manta5

Selbst auf dem Ozean soll das Wasserrad genutzt werden können

Die Funktionsweise ist ähnlich wie bei einem E-Bike: Der Nutzer kann wählen, ob er alleine in die Pedale tritt oder von einem kleinen Elektromotor unterstützt wird. Der Unterschied zu Fahrten an Land allerdings liegt in der Antriebstechnik. Durch den Tritt in die Pedale werden keine Räder in Bewegung gesetzt, sondern ein kleiner Propeller. Auf diese Weise soll das Wasserrad nicht nur auf Seen und Flüssen genutzt werden können, sondern sich sogar für den Einsatz auf dem Ozean eignen. Gerade dort sollte man allerdings den Ladestand der Batterie im Auge behalten. Diese ist zwar vor dem Salzwasser geschützt, bietet aber nur für rund eine Stunde Unterstützung. Wer dann noch auf dem Wasser ist, kommt nur mit Muskelkraft zurück an Land.

Die limitierte erste Version wird ausschließlich in Neuseeland verkauft

Aktuell ist geplant, dass der Vorverkauf im Februar nächsten Jahres starten wird. Interessenten können sich auf der Webseite des Unternehmens Manta5 aber bereits jetzt registrieren. Die ersten Modelle werden zudem nur innerhalb Neuseelands ausgeliefert. Später sollen dann auch internationale Kunden bedient werden. Unabhängig vom Wohnsitz muss allerdings recht tief in die Tasche gegriffen werden: Das Rad für Ausflüge auf dem Wasser kostet 5.237 Dollar. Unbestritten dürfte aber sein, dass man mit dem Hydrofoiler XE-1 im nächsten Sommer auf jeden Fall für jede Menge erstaunte Blicke sorgen könnte.


Via: Inhabitat

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Achmed Khammas

    24. Dezember 2017 at 04:49

    Die Geschichte der Entwicklung und ihre diversen Varianten finden sich hier: http://www.buch-der-synergie.de/c_neu_html/c_01_03_muskelkraft_10_aquqskipper.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.