Home » Testbericht » Rowenta RO6432 EA: Leiser Bodenstaubsauger mit Hygiene-Beutel im Test

Rowenta RO6432 EA: Leiser Bodenstaubsauger mit Hygiene-Beutel im Test

Auf der Suche nach einem leisen und somit auch Tier-freundlichen Staubsauger, sind wir unter anderem auf den Silence Force Bodenstaubsauger von Rowenta gestoßen. Das Gerät mit der Spezifikationsnummer RO6432EA wurde uns kosten- und bedingungslos von Notebooksbilliger für einen Test zur Verfügung gestellt. Wir haben uns den leisen Sauger einmal genauer angeschaut und wollen euch in der Folge unser subjektives Fazit mitteilen.

Rowenta Bodenstaubsauger

Der Rowenta Silence Force im Test

Rowenta ist seit 1909 ein Markenname für Küchen- und Haushaltsgeräte und entsprang dem bereits 1984 gegründetem Unternehmen Weintraud & Comp. Seit 1988 gehört Rowenta der französischen Groupe SEB an. Der Rowenta RO6432EA Silence Force ist ein Neuling der Staubsaugerfamilie und einer der ersten, der in allen relevanten Klassifizierungen (Energieeffizienzklasse, Teppichreinigungsklasse, Hartbodenreinigungsklasse und Staubemissionsklasse) die Bestnote „A“ erhielt. Aktuell wird der neue Rowetta in einem komfortablen Bundle mit einem separaten Karton angeboten, der zusätzlich vier Hygiene+ High Filtration Beutel enthält. Insgesamt kostet das Komplettpaket 255 Euro zuzüglich 7,99 Euro Versand. Im Staubsauger-Karton sind neben dem eigentlichen Gerät auch eine Möbel- und Fugendüse, sowie eine Polsterdüse enthalten.

Unboxing und erster Eindruck

Beim Auspacken des Rowenta RO6432EA Silence Force mussten wir bereits ein wenig schmunzeln. Es ist auf dem ersten Blick schon ein wenig untypisch, dass einem Notebooksbilliger Paket ein Staubsauger entspringt. In der Tat bietet die Plattform jedoch auch Haushaltswaren an. Beim dem Staubsauger fällt sofort die „Koralle“ getaufte Farbe auf, die wir in ein dunkleres Orange einstufen. Die Bedienelemente sind mit schwarz beziehungsweise silber unterlegt, was sich recht gut absetzt und zudem auch die Gefahr ausschließt bei den ersten Inbetriebnahmen den Ausschalter zu verfehlen. Die Farbkombination ist natürlich Geschmackssache. Als ich den Staubsauger zum ersten Mal erblickte, kam ein Hauch von Retrofeeling in mir hoch. Die Verarbeitung der einzelnen Komponenten ist jedoch recht hochwertig und keinesfalls unter „Plastik-Fail“ einzustufen. Letztlich ist das auch entscheidender als der optische Eindruck an sich. Es fallen recht schnell die kleinen Details auf, die diesen Sauger von herkömmlichen günstigeren Geräten unterscheidet.

Rowenta

Auch die Maße sind sehr gelungen. Der Staubsauger ist handlich, klein und zudem auch ziemlich leicht. Das macht diesen auch besonders wendig. Vor allem wenn es einmal eng wird oder Möbelstücke den Weg kreuzen erweist sich der „Shock Protect“ getaufte Stoßschutz als ziemlich nützlich. Dieser sorgt dafür, dass die Möbelstücke aber auch der Sauger bei Kontakt unversehrt bleiben. Zum Zusammenbauen muss man nicht viele Worte verlieren, das Ganze erklärt sich von selbst und ist fix unternommen. Auch die Nutzung ist recht intuitiv. So lässt sich die integrierte Bürste der Hauptdüse, dem Untergrund entsprechend konform, per Kippschalter aus- oder einfahren. Bevor der Saugvorgang jedoch final starten kann, muss noch ein Beutel eingesetzt werden. Dafür muss man den Rowenta RO6432EA öffnen. Die Öffnung ist einfach und offenbart neben einem Dummy-Beutel auch den HEPA-Filter. Der Dummy-Beutel ist recht praktisch, da dieser auf Anhieb zeigt, wie der richtige Beutel eingesetzt werden muss. Bei einigen Staubsaugern ist das (zumindest für Männer) bereits eine Wissenschaft für sich. Ist auch dieser Schritt erledigt, braucht man dann nur noch das Stromkabel herauszuziehen und in eine Steckdose zu manövrieren.

Rowenta Silence Force Spezifikationen im Überblick

  • Energieeffizienzklasse A
  • Maximale Leistung: 750 Watt
  • Geräuschpegel: 66 dB
  • Saugkraftregulierung elektronisch und über Fehlluftregler
  • Aktionsradius: 11 m
  • High Filtration Filter
  • 4,5 Liter Filterbeutelvolumen
  • ERGO COMFORT SILENCE
  • Metallteleskoprohr mit Einrastung oben und unten
  • 4 multidirektionale Räder
  • Umschaltbare Bodendüse Deep Clean
  • Polsterdüse
  • Fugendüse (im Gerät integriert)
  • Möbelbürste (im Gerät integriert)
  • Ersatz-Staubbeutel: Rowenta ZR 200520, ZR 200720, Swirl R39
  • Gewicht: 9430 g
  • Abmessungen (H x B x T): 57,0 x 38,0 x 35,8 cm

+ Staubbeutel High Filtration

  • Besonders hygienisches Austauschen den Staubbeutels
  • Hohe Filterleistung von 99.9% des vom Staubsauger aufgenommenen Staubs
  • 2 Anti-Geruchs-Lagen
  • Staubsaugerbeutel mit HEPA-Filer-Qualität (4 Stk.)

Der Alltagstest: Saugleistung und Geräuschpegel

Per „Tritt“ kann der Staubsauger gestartet werden. Über dem An-Schalter befinden sich die verschiedenen, per Regler einstellbaren, Saug-Modi. Steht der Schalter ganz links wird die minimalste Saugleistung abgerufen, diese eignet sich für die Reinigung von Vorhängen und ähnlichem. Daneben ist die Position für Teppiche angeordnet gefolgt vom angepriesenen Silence Mode, zu dem wir später noch weitere Ausführungen treffen. Für Hartböden dürfte die maximale Saugleistung (Schalter ganz rechts) am geeignetsten sein. Für die Bodenfeinheiten kann der Sauger auch noch über den Griff und speziell der an diesem befindlichen Fehlluftregulierung sensibilisiert werden. Sehr praktisch ist dabei die Kennzeichnung und Empfehlung für die jeweilige Bodenart. Der Sauger lässt sich leicht ziehen, zudem liegt der Griff an sich auch gut in der Hand.

Besonders beeindruckend ist tatsächlich die gute Saugleistung des Rowenta RO6432EA die auch im gedämpften Silent Mode gegeben ist. Wir haben dabei verschiedene Bodenarten und auch Teppiche getestet. Im Hinblick auf die Reinigungskraft steht der Sauger auch teureren Konkurrenten in nichts nach. Neben der Reinigung von Teppichböden, worauf es uns vor allem darauf ankam, dass auch kleinere Schmutzpartikel entfernt werden, erledigte der Rowenta RO6432EA Silence Force auch auf Hartböden und Laminat einen guten Job. Beim Saugen auf Laminat und Echtholzboden war uns wichtig, dass der Sauger keine Kratzspuren hinterlässt. Dem war auch zum Glück nicht so, was ziemlich fatal gewesen wäre und Ärger gegeben hätte. Für die Couch und den Stoffsessel eignet sich die im Sauger-Griff integrierte Möbelbürste bestens. Die Fugendüse befindet sich unterhalb des Kabels im Saugergehäuse, während die Polsterdüse separat verstaut werden muss. Hier könnte der Hersteller unseres Erachtens nach nachbessern und eine zusätzliche Verstaumöglichkeit integrieren. Es ist ein wenig schade, da die Polsterdüse dann immer einzeln verstaut werden muss, was die Gefahr birgt, dass dieses Stück im Laufe der Zeit abhanden kommt.

Rowenta

Nun zum Geräuschpegel. Konkret die angegebenen 66 dB zu hören ist natürlich Quatsch. Hier sollten Vergleiche her. So ist der Staubsauger in etwa so laut wie ein vorbeifahrendes Auto und nimmt sich mit einem etwas lauter geführten Gespräch nicht viel. Insgesamt sind wir von dem „Silent Modus“, also dem extra leisen Modus, ein wenig enttäuscht. Der Geräuschpegel ist im unmittelbaren Vergleich mit einem günstigen Staubsauger durchaus geringer. Dennoch macht auch der Rowenta RO6432EA Silence Force noch so viel Krach, dass unser Büro-Hundi Sammy nach dem Start recht schnell die Biege machte. Die maximale Leistung von 750 W macht natürlich auch Krach, denn wo gehobelt wird… Insgesamt macht dieses subjektive Defizit aber nicht den Kern unseres Tests aus. So sind die restlichen Kriterien recht stimmig, was den Staubsauger zu einem soliden und haltbaren Haushaltshelferlein macht.

Fazit

Der Rowenta RO6432EA Silence Force überzeugt mit einem soliden und durchdachten Design und punktet auch mit Details, wie etwa der im Griff integrierten Möbelbürste, die sich auch für vorbeigekippten Kaffeesatz bestens eignet. Mit einer Maximalkraft von 750 Watt ist die Saugleistung mit der des Vorgängermodells (2.200 Watt) vergleichbar, was sehr zu begrüßen ist. Schließlich bedeuten weniger Watt auch einen geringeren Stromverbrauch, was dem Sauger zuletzt auch die Energieeffizienzklasse A einbrachte. Ein sehr wichtiges Thema im Zeitalter des Stromsparens. Der Sauger ist nicht nur kompakt und leicht, sondern auch in der Führung auch ziemlich praktisch. Die Gelenke ermöglichen das unkomplizierte Saugen unter dem Bett und Tisch. Ebenfalls gelungen ist auch die umfangreiche Beschriftung und Kennzeichnung der einzelnen Funktionen, der Sauger erklärt sich mithin selbst. Ein paar Kritikpunkte (Lautstärke im Silent Modus und fehlende Halterung für die Polsterdüse) haben wir bereits genannt. Dazu gesellt sich noch der relativ spärliche Aktionsradius von elf Metern. Konkurrenzprodukte trumpfen hier schon mit bis zu 15 Metern. Besonders gelungen ist allerdings auch die doppelte Filtration die durch den HEPA-Filter zum einen und den Hygiene-Staubsaugerbeutel zum anderen erreicht wird. Schon durch den Beutel allein werden dem Hersteller zufolge bereits 99 Prozent der Mikropartikel gefiltert. Die Hygiene-Beutel verfügen ferner auch noch über ein hygienisches Verschlusssystem und zwei Lagen, die Gerüche neutralisieren. Allergiker können hier also aufatmen. Alles in allem ist der Rowenta RO6432EA Silence Force als Gesamtpaket und unter der Berücksichtigung der Komponenten Preis/Leistung/Verarbeitung und der Saugleistung empfehlenswert.

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>