Barney Stinson hätte vermutlich seine helle Freude an dieser Neuentwicklung. Der legendäre Anzugliebhaber aus der Fernsehserie „How I met your mother“ müsste in Zukunft nicht einmal während des Surfens auf seinen geliebten Anzug verzichten. Denn die japanische Firma „Quiksilver“ hat in Zusammenarbeit mit der Werbeagentur TBWA\HAKUHODO einen Surfanzug entwickelt, der den Surfer auch bei heftigstem Wellengang im Business-Outfit erscheinen lässt. Dabei handelt es sich keineswegs um einen einfachen Farbaufdruck auf einen klassischen Surfanzug, sondern tatsächlich um einen speziell entwickelten Business- Anzug aus Neopren – inklusive Hemd, Sakko und Krawatte.


Surfanzug

Video zeigt den Anzug in Aktion

Auf den ersten Blick sehen die Models daher so aus, als wären sie mit deutlich zu eng geschnittenen Anzügen aus merkwürdigem Material ausgestattet worden. Erst auf den zweiten Blick wird dann klar, dass es sich um Neoprenanzüge mit ausgefallenem Design handelt. Die beteiligten Firmen produzierten zudem ein Video, in dem der Anzug auch tatsächlich bei Wellengang zum Einsatz kommt. Die dabei entstehenden Bilder sind durchaus spektakulär anzuschauen. Ein konkreter Nutzen des neu entwickelten Surfanzugs war dabei allerdings auch nicht zu erkennen.


Surfen mit Krawatte hat einen stolzen Preis

Es ist daher nicht davon auszugehen, dass der zu Werbezwecken entwickelte Anzug tatsächlich die Surfszene revolutionieren wird. Um einen reinen Werbegag handelt es sich allerdings auch nicht. Der True Wetsuit wird auch tatsächlich zum Kauf angeboten. Wer zukünftig auch beim Surfen am Strand nicht auf die Krawatte verzichten möchte, muss allerdings recht tief in die Tasche greifen: Der Business-Surfanzug ist zum Preis von 2500 Dollar erhältlich.

Quelle: The Verge

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.