Home » Energie » United Airlines betreibt die ersten Linienflüge ausschließlich mit Biodiesel

United Airlines betreibt die ersten Linienflüge ausschließlich mit Biodiesel

Mit einer Distanz von rund 560 Kilometern gehört die Strecke zwischen Los Angeles und San Francisco zu den vergleichsweise kürzeren Flugrouten in den USA. Langfristig plant Elon Musk zudem, Flüge auf dieser Strecke überflüssig zu machen: Der Hyperloop soll die beiden Westküstenmetropolen dann verbinden und dafür lediglich eine Fahrzeit von knapp dreißig Minuten benötigen. Bis dahin allerdings gehört die Strecke zu den meistbeflogenen innerhalb der Vereinigten Staaten. Die US-Fluglinie United Airlines arbeitet dabei bereits seit längerem daran, die Klimabilanz dieser Flüge zu verbessern. Für insgesamt zwei Wochen werden die auf der Strecke eingesetzten Boeing 737 Jets daher vollständig mit Biodiesel betankt.

Bereits seit dem Jahr 2009 wird mit Biokraftstoffen experimentiert

Gestartet wurde diese Maßnahme bereits am vergangenen Freitag und bisher wurde nichts über mögliche Probleme bekannt. Tatsächlich hat die Airline den Biokraftstoff zuvor ausführlich getestet. Die ersten Versuche reichen dabei bis in das Jahr 2009 zurück. Seit dem vergangenen Jahr wurde zudem damit begonnen, Biodiesel dem regulären Kraftstoff beizumischen. Die nun begonnen Linienflüge mit reinem Biokraftstoff stellen so etwas wie den vorläufigen Höhepunkt dieser Entwicklung dar. Allerdings handelt es sich auch um eine Art Marketinggag, denn bereits nach zwei Wochen soll wieder auf die vorherige Technik der Beimischung umgestellt werden. Die Airline-Manager wollen dann die Ergebnisse des Volltank-Experiments zunächst auswerten und dann über das weitere Vorgehen entscheiden.

Langfristig soll mit den Bioabfällen amerikanischer Haushalte geflogen werden

Der Biokraftstoff wird dabei aktuell vor allem aus aufbereiteten Abfällen aus der Fortwirtschaft und durch tierische Fette gewonnen. Langfristig möchte United Airlines aber auch gewöhnliche Bioabfälle amerikanischer Haushalte zur Gewinnung von Treibstoff nutzen. Deshalb hat sich die Airline bereits vor einiger Zeit an der Firma Fulcrum BioEnergy beteiligt, die an einem solchen Verfahren arbeitet. Ein Investment, das sich lohnen könnte. Denn aktuell gehören die Treibstoffkosten noch immer zu den größten Kostenblöcken der Fluglinien. Alleine United Airlines musste dafür im Jahr 2014 mehr als elf Milliarden Dollar aufwenden. Die Hoffnung ist, dass Biotreibstoffe auf lange Sicht nicht nur klimafreundlicher, sondern auch günstiger sind.

Via: Treehugger

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>