Wir sind abgestumpft durch eine Flut aus Eindrücken in unserem alltäglichen Leben, im TV, auf Plakatwänden, in Geschäften und natürlich auf Webseiten im Internet. Es scheint als ob es kaum noch Dinge gibt die wir noch nicht gesehen haben, die uns noch fesseln können, Emotionen wecken oder uns in ihren Bann ziehen können.


Ballon Panzer
(So erregt man Aufmerksamkeit – z.B. mit einem Ballon-Panzer)

Es braucht das Aussergewöhnliche, das Unerwartete Element. Wir müssen uns selber ertappen, dass wir mit etwas anderem gerechnet haben als dem, was wir jetzt zu Gesicht bekommen – und dennoch soll es uns an sich fesseln, uns begeistern oder ganz einfach irgendwelche Emotionen in uns wecken.

Speziell in der Werbung ist es entscheidend zu wissen, wie man Aufmerksam erregen und die Neugier der Menschen auf sich und seine Produkte lenken kann. Das Stichwort hier ist Guerilla Marketing. Hierzu gehören die Spektakulären Aktionen von Greenpeace genauso wie das verteilen von tausenden post-its mit Werbesprüchen oder Internetadressen in einer Stadt. Alles was abseits von „Mainstream-Medien“ wie TV, Radio, Zeitung, etc. einen Marketing Effekt nach sich zieht wird heute als Guerilla Marketing bezeichnet. Am besten noch mit einem „Viral Effekt“ – also der „natürlichen“ Verbreitung von Mund zu Mund ohne dass das Unternehmen dafür Geld ausgeben muss oder dies sonst irgendwie pusht. Als bestes Beispiel gelten hier wohl die Videos auf Portalen wie Youtube, etc. die aus dem Nichts austauchen und auf einmal Millionen von Zusehern verzeichnen können.


Doch woher nimmt man sich diese unkonventionellen Ideen, wie erfindet man das Unerwartete immer wieder neu. Wie schafft man es Aufmerksamkeit zu erregen ohne einfach nur zu kopieren? Wo liegt die Quelle dieser Inspiration? Wie entsteht Innovation und wie kann man sie fördern?
Gibt es Vorschläge von eurer Seite?

Ich freue mich über jedes Kommentar!

Dieser Artikel wird ständig überarbeitet, erweitert und ergänzt. Hier einige Vorschläge und Inspirationen anderer Autoren gesammelt, zusammengefasst und teilweise noch um meinen Senf ergänzt 😉

Tipps wie man Aufmerksamkeit erregen kann:

  • Marcel Schreyer gibt 5 Tipps, wie Anzeigen in Zeitungen garantiert Aufmerksamkeit erregen (gilt meiner Meinung nach auch für Banner):
    • Regelmäßig Anzeigen schalten mit interessantem Inhalt (z.B. Tägliches Top Rezept vom Küchenstudio XY)
    • Die Anzeige hat einen Nutzen für den Kunden (z.B. Kreuzworträtsel – Lösung auf Webseite eintragen & gewinnen)
    • Leser aktiv mit einbeziehen (z.B. selber Anzeige gestalten, einsenden & gewinnen)
    • Erzählen Sie Geschichten mit mehrern „Akten“ (z.B. über 3 Seiten hinweg je eine auffällige Anzeige)
    • Die Zen Methode – Weniger ist manchmal mehr (z.B. eine größere Anzeigenfläch buchen und nur einen kurzen, kleinen Text mit den wichtigsten Informationen reinschreiben. Leerer Raum zieht im dichten Textgewirr magisch an)
  • Noch eine Definition von „Aufmerksamkeit“:
    • „Bereitschaft eines Individuums, Reize (z. B. Anweisungen oder Informationen) aus seiner Umwelt aufzunehmen.“
Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

6 Kommentare

  1. […] Ein Logo oder Schriftzug auf der Plane eines LKWs ist ja schon lange nichts neues mehr. Aus den USA kommt nun aber ein deutlich kreativerer Ansatz zur Nutzung dieser Werbefläche. Immerhin erreicht man durch Truckvertising eine große Anzahl von Personen die konzentriert auf andere sich bewegende Objekte (Fahrzeuge) achten, zudem ist die Konkurrenzsituation und die “Ablenkung” durch andere Werbemittel verhältnismäßig gering. Eine gute Methode also um unsere Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. […]

  2. […] Werbung, Banner, Plakate und Werbespots schaffen es heute kaum noch unsere Aufmerksamkeit für sich zu gewinnen. Werbe-Fachleute aus aller Welt suchen deshalb nach Marketing-Methoden wie […]

  3. […] Das Bild vom JOKER könnte übrigens gut in die Kategorie passen “Wie man Aufmerksamkeit erregt“. […]

  4. Nawal

    13. April 2010 at 19:07

    Is there authentic evidence that viral advertising and marketing operates?

  5. […] die dadurch suggeriert wird. Oftmals sind die Kampagnen auch bewusst provokant gestaltet um Aufmerksamkeit zu erregen. Beispiele gibt es […]

  6. Kristal

    23. November 2010 at 03:20

    Hatte irgendwie das Bedürfnis einen Kommentar zu hinterlassen … und jetzt weiss ich nicht mehr was ich schreiben soll… Großes Kino. -_-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.