Die Technik, um etwa Smartphones kabellos aufzuladen, ist bereits seit einiger Zeit vorhanden. So hat Samsung beispielsweise Computerbildschirme im Angebot, deren Sockel mit einer solchen Funktion ausgestattet sind. Bisher scheint den meisten Kunden der Vorteil der neuen Technologie aber noch nicht bewusst zu sein – wireless charging ist jedenfalls noch nicht sehr weit verbreitet. Der Automobilkonzern General Motors hat nun aber dennoch eine Partnerschaft mit dem Startup WiTricity bekanntgegeben. Ziel der Zusammenarbeit: Eine Ladevorrichtung zu entwickeln, die beispielsweise in Parkplatzböden integriert werden kann und Elektrofahrzeuge kabellos mit Strom versorgt. Dies könnte vor allem bei autonom fahrenden Autos von Interesse sein. Bisher müssen diese nämlich noch von menschlichen Mitarbeitern ans Stromnetz angeschlossen werden.


Via: Electrek
Via: Electrek

Die benötigte Technik existiert theoretisch bereits

Zukünftig könnten sich autonom fahrende Taxiflotten aber auch selbst aufladen, indem sie den entsprechenden Parkplatz ansteuern – so zumindest die Vision von General Motors. Das Startup WiTricity wurde im Jahr 2007 gegründet und war zunächst Teil des „Massachusetts Institute of Technology“ in Boston. Inzwischen wurde die Firma aber in die Eigenständigkeit entlassen und will nun General Motors dabei helfen, das kabellose Laden von Elektroautos zu ermöglichen. Als erstes Testobjekt dient dabei ein Chevrolet Volt Hybridauto. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen unter Beweis stellen, dass die theoretisch bereits vorhandene Technik auch tatsächlich für den Ladevorgang bei Elektroautos genutzt werden kann.

Die Kunden sind an der Thematik interessiert

Außerdem sollen Erfahrungswerte gesammelt werden, um am Ende des Prozesses ein praktikables Produkt auf den Markt zu bringen. Das Interesse von General Motors an der Thematik ist dabei auch deshalb interessant, weil die Idee ursprünglich durch die Auswertung von Kundenbefragungen aufgekommen ist. Offensichtlich ist also zumindest ein Teil der potentiellen Käufer von Elektroautos mit den aktuell vorhanden Lademöglichkeiten nicht zu einhundert Prozent zufrieden. Über die Frage, wann die Technologie tatsächlich auf den Markt kommen soll, herrschen allerdings noch Meinungsverschiedenheiten zwischen den beiden Partnern: WiTricity will ein entsprechendes System bis Ende nächsten Jahres auf den Markt bringen, General Motors wollte diesen Termin bisher aber noch nicht bestätigen.


Via: Electrek

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.