Home » Marketing » Touchcode – QR-Code Nachfolger mit viel Potenzial

Touchcode – QR-Code Nachfolger mit viel Potenzial

Der Touchcode, der von Pritntechnologics in Zusammenarbeit mit dem US-Unternehmen 3M entwickelt wurde, ist eine bislang weltweit einzigartige Technologie, die in  der Lage ist, gedruckte Inhalte (offline Inhalte) mit digitalen Inhalten (online Inhalte) zu verknüpfen, ähnlich wie dieses auch mit QR-Codes möglich ist. Ein Touchcode kann mit herkömmlichen Druckmaschinen aufgebracht werden und ist für den Betrachter unsichtbar. So beeinflusst ein gedruckter Touchcode die Gestaltung der Objekte / Produkte nicht.

Touchcode macht Papier digital

Touchcode macht Papier digital

Gängige Geräte wie Smartphones oder Tablet PCs mit einem Touchscreen sind in der Lage, den Touchcode auszulesen. Touchcodes werden auch als mögliche Alternative zur NFC-Technologie angesehen, wenn es beispielsweise darum geht, der Produktpiraterie Einhalt zu gebieten oder Drucksachen mit online Inhalten zu verknüpfen. Die neuen Touch Codes haben aufgrund der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten durchaus das Potenzial, zu einem Nachfolger der QR-Codes und der NFC-Technologie zu werden.

Video zur Touchcode Funktionalität


Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Speziell im Bereich „schützen & sichern“ kann der Touchcode vielfältig eingesetzt werden. Hier lassen sich Echtheitszertifikate, die mit dem Touchcode fälschungssicher werden oder Hologramme, die zusätzlich über digitale Funktionen verfügen, erstellen. Zu den weiteren Anwendungsmöglichkeiten, in denen die Touchcodes eingesetzt werden können, gehören neben dem Marketing auch Bereiche wie Micropayment oder Logistik. Die Touchcode Datenträger können mit herkömmlichen Druckverfahren unsichtbar auf Folie, Papier oder Kartonage aufgebracht werden.

Geringe Kosten

Um die Daten des Touchcode auszulesen, genügt ein Smartphone oder ein Tablet PC mit einem Touchscreen. Mit diesen muss eine bestimmte App oder eine Webseite geöffnet werden. Nun muss der Anwender nur noch den Touchcode auf das Display legen. Über das Display werden die mit dem Touchcode verknüpften Daten ohne Zutun einer Kamera oder eines NFC-Verfahrens erkannt und über das Display angezeigt. Weitere nicht uninteressante Aspekte zum Vorteil der Touchcodes sind die, dass sie vollständig recycelbar sind und die Stückkosten nur den Bruchteil eines Cents betragen.

Wer mag, kann sich auf der Touchcode Homepage ein Testkit bestellen, das sich mit einem iPhone ausprobieren lässt.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Wow, echt cool! Und endlich was schönes und weg von den QR Klötzchen. Warum erfahr ich das bloß erst nach 1 1/2 Jahren…grummel…werde Eure Seite ab sofort öfters lesen 😉

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>