Der AirPod ist weltweit das erste Luftdruck betriebene Auto, das für 10.000 US Dollar (rund 8100,- Euro) zu haben ist. Das Fahrzeug wurde von MDI designt und bietet drei Erwachsenen und einem Kind platz. Anstelle eines herkömmlichen Lenkrads findet sich im AirPod ein Joystick, mit dem das umweltfreundliche Auto gesteuert wird.

AirPod - erstes Luftdruck angetriebenes Auto der Welt
AirPod – erstes Luftdruck angetriebenes Auto der Welt

Bei dem AirPod der ersten Generation handelt es sich noch um ein dreirädriges Fahrzeug. Aktuell aber befindet sich eine vierrädrige Version des Luftdruck angetriebenen Autos in der Entwicklung. Ein solches Fahrzeug könnte auch zum ernsthaften Konkurrenten für den GMD T.27 von Gordon Murray werden.

Video zum AirPod

Indisches Unternehmen soll den AirPod produzieren und vermarkten

Die vierrädrige Version des AirPod wird von dem indischen Unternehmen Tata Motors hergestellt und vertrieben werden. Der AirPod soll später in drei verschiedenen Modellen angeboten werden. Dabei sollen Ausstattung, Zahl der Sitzplätze und mögliche Zuladung variieren. Prototypen des emissionsfreien Fahrzeugs wurden bereits von KLM / AirFrance für den Einsatz in Flughäfen getestet. Die Idee eines Fahrzeugs, das sich ganz ohne Emissionen im Innenbereich, auf Flughäfen, Messen oder weiteren geschlossenen Bereichen einsetzen lässt, könnte sich durchaus zu einem Trend entwickeln.

Geringes Gewicht und bis 220 km Reichweite

Das Gewicht der AirPod Fahrzeuge soll bei rund 220 Kilogramm liegen, was natürlich ausstattungsabhängig variieren könnte. Der Tank für die komprimierte Luft lässt sich als Herzstück des umweltfreundlichen Fahrzeugs bezeichnen. Dieser Tank soll sich innerhalb nur zwei Minuten an Druckluft Tankstellen befüllen lassen. Mit einer Druckluft Tankfüllung sollen die AirPod eine Reichweite von bis zu 220 Kilometern erreichen können. Als Höchstgeschwindigkeit für die umweltfreundlichen Luft Autos spricht man von rund 70 km/h. Der Motor des AirPod ist übrigens kein Verbrennungsmotor, sondern ein Gasexpansionsmotor. In Anbetracht eines solchen Autos ist die Idee zum Saline Airstream Motorrad gar nicht mehr so abwegig.

Quelle & Bild

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

6 Kommentare

  1. Frank

    19. August 2012 at 16:45

    „….Der AirPod ist weltweit das erste Luftdruck betriebene Auto…“ stimmt nicht.
    Bereits in der DDR und dann später in den 90igern sind die ersten „Druckluft-Autos“ gefahren.
    Die Fahrzeuge waren meist Serienmodelle an deren Fahrzeugboden ein Druckluftbehählter in U-Form montiert wurde. Hat sich aber nie durchgesetzt weil ein sehr hoher Druck im Behälter notwendig war um eine axeptable Reichweite zu erziehlen.

  2. bernd

    19. August 2012 at 18:27

    Es ist „Nicht“!! das erste luftangetriebene Auto:

    http://www.rolf-keppler.de/luftauto.htm

  3. Trends der Zukunft

    20. August 2012 at 09:24

    Vielen Dank für die zusätzlichen Infos Frank & Bernd!

  4. Ley

    20. August 2012 at 13:23

    Wer kommt denn bitte auf so ein Design? Schrecklich! 😉

    Bin ich mal gespannt wann die erste Klage von Apple kommt. AirPOD… mehr sag ich nicht.

  5. Johannes

    21. August 2012 at 17:32

    Mit ein wenig druck durch die Gegend Düsen. Finde ich klasse aber bezüglich der frage wann Apple klagen will da bin ich allerdings auch mal gespannt.

  6. Achmed Khammas

    1. September 2012 at 22:22

    Nun, ob ‚erstes‘ oder nicht, sollte wirklich keine Frage sein, denn:

    „Es dauert allerdings bis 1838, bis die Brüder Andraud und Tessié du Motay ein Fahrzeug konstruieren, das sich mittels Druckluft fortbewegt und 1840 in Paris öffentlich vorgestellt werden kann.“

    http://www.buch-der-synergie.de/c_neu_html/c_10_04_e_speichern_druckluft.htm#Mobiler_Einsatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.