Lamar Alexander: Diesen Namen sollte man sich merken! Bereits im Jahr 2009 baute sich der findige Amerikaner von einem Mini-Budget ein eigenes Haus, in dem er bis heute autark lebt. Inzwischen hat er sich zu einer Koryphäe auf seinem Gebiet entwickelt, inspiriert Nachahmer auf seinem Blog und bietet inzwischen unter anderem auch Pläne für den Camperbau an.


Haufenweise Schulden zu machen, das kam nicht infrage

Am Anfang seiner spektakulären Geschichte stand ein Schicksalsschlag: Der einst wohlhabende Ehemann wurde krank und stand nach seiner Scheidung mit wenig Geld und einem kleinen Grundstück da – er wünschte sich jedoch ein eigenes Heim, in dem er leben konnte. Haufenweise Schulden zu machen, das kam für ihn nicht infrage, lieber wollte er ganz bescheiden aber glücklich leben, ohne für hohe monatliche Raten ackern zu müssen. Das ist ihm dann auch fabelhaft gelungen: Das eigenhändig gebaute Häuschen ist so klein, dass er nicht einmal eine Baugenehmigung dafür benötigte. Es umfasst jedoch ganze zwei Etagen und besitzt sogar eine schöne Sonnenterrasse. Viel Energie braucht es für den nur 18 qm großen, aber urgemütlichen Wohnraum nicht, die Solaranlage liefert fast den gesamten benötigten Strom. Wasser bezieht Lamar Alexander aus einem Brunnen, den er eigenhändig gegraben hat.


Nachahmer baute Haus für 6.000 Dollar und etwas Rückenschmerzen

Längst betreibt der kreative Amerikaner einen eigenen Blog und zeigt dort auch die Häuschen seiner Nachahmer. Er verkauft Bücher mit Ideen und Plänen für autarke Mini-Häuser und regt auch dazu ein, Wohnwagen selbst zu konstruieren und sich damit auf das mobile Leben einzulassen. Ein 40-jähriger Mann aus Boston berichtet auf Lamars Webseite, wie er sein eigenes Häuschen fast ohne fremde Hilfe gebaut hat: Seine Frau hat ihm nur mit dem Gartenrechen ein paar Sperrholzplatten festgehalten, damit er sie befestigen konnte. Ihn kostete das Eigenheim 6.000 Dollar und etwas Rückenschmerzen – ein recht guter Deal, solange die Schmerzen sich schnell wieder verflüchtigt haben!

Im Video: Der Weg zum eigenen, autarken Häuschen

Kostenloses eBook: Geld verdienen mit Pflanzenanbau

Auf Lamars Webseite steht auch ein kostenloses eBook zum Download bereit, das euch auf 55 Seiten erklärt, wie ihr mit eurem eigenen Pflanzenanbau Geld verdient. Wer sich darauf einlässt, könnte sich sein eigenes Häuschen eventuell mit einer Lavendel-Produktion oder einer Pilzzucht verdienen! Auf Lamars Youtube-Channel findet ihr außerdem massenweise Degin-Ideen für kostengünstige und netzunabhängige Mini-Häuser.

Quelle: simplesolarhomesteading.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Herr Bär

    14. Mai 2017 at 19:12

    Super Sache nur in einem Land wie Deutschland nicht möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.