Das Drohnen-Angebot ist mittlerweile schon ziemlich beachtlich. Es gibt nahezu für jeden Geschmack etwas. Von groß bis klein, mit und ohne Kamera und vieles mehr. Auf der Suche nach einem recht soliden Spaß-Gadget, für zwischendurch, um im Park ein paar kleine Runden zu fliegen, eignet sich der kleinste Quadrocopter der Welt schon ziemlich gut. Wir haben uns die BuzzBee Nano-Drohne einmal genauer angeschaut und für euch getestet.


buzz-bee-nano-drohne

BuzzBee Nano-Drohne im Test

Das Team von Mobilefun hat uns die BuzzBee Drohne zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Das Gadget kostet rund 40 Euro und ist direkt im Online-Shop verfügbar. Wie der Name bereits erahnen lässt, handelt es sich hierbei um eine sehr kleine Drohne, die auf jeden Fall einen gewissen Cuteness-Faktor mitbringt. So zeigt auch der Youtube-Teaser schon recht gut, wie man mit der Drohne sogar einen interessanten Flirt arrangieren kann. Die BuzzBee wird mit einem handlichen Controller geliefert, dieser dient auch gleichzeitig als Transport-Box, was ziemlich praktisch ist. Controller aus der Tasche ziehen, die kleine Plastik-Kapsel öffnen und schon kann der Spaß beginnen. Die Steuerung ist einfach und intuitiv gehalten. Versierte Gamer dürfte hier erst recht keine Schwierigkeiten haben, verbaut ist auch ein Gyroskop, so dass kleinere Schwankungen in der Luft ausgeglichen werden und die Mini-Drohne auch recht stabil fliegt. Dennoch sollte man sich zum Fliegen einen windärmerern Tag aussuchen.


buzz-bee-nano-drohne-1

Die Reichweite beträgt 25 Meter, was wir in unserem Test auch grob geschätzt bestätigen können. Ganz witzig ist es übrigens auch drinnen zu fliegen. Hier liegen schließlich auch die Stärken der Mini-Drohne, kompakte Maße und ein hoher Grad an Wendigkeit. Zum Flug in der Wohnung, sollte man aber schon vorher ein wenig im Freien geübt haben. Die Drohne startet recht rasant und es erfordert schon etwas Feingefühl, um diese nicht gleich wieder zum Absturz zu bewegen. Wie bei den großen Drohnen, muss auch die BuzzBee vor dem Start kurz kalibriert werden. Dazu braucht der Steuer-Hebel lediglich kurz einmal nach unten und nach oben bewegt zu werden.

Produktinformationen

  • Einfaches Steuersystem
  • Gyro-Stabilisatoren
  • 6-Achsen-Bewegung und volle 360-Grad-Umstülpung (4 Kanäle)
  • 25 m Reichweite – Perfekt für drinnen oder im Garten
  • Robuste Konstruktion und stoßfeste Fertigung
  • USB-Ladefunktion
  • 7 Gramm schwer und 30 mm groß
  • LED-Blinkleuchte für Nacht-Flüge oder bei Nebel
  • Flugzeit: 5 bis 8 Minuten

Fazit

Die BuzzBee Nano-Drohne ist ein recht witziges Gadget, das durchaus Spaß macht und für Aufsehen unter den Freunden sorgt. Im Park kommt das Gadget gut zur Geltung und zieht, trotz der kleinen Maße, auch Blicke auf sich. Mit etwas Übung ist auch der eine oder andere Salto drin. Die Flugzeit von durchschnittlich 6 Minuten geht recht schnell vorüber. Mit einer Powerbank im Gepäck, ist der Akku jedoch wieder fix aufgeladen. Es bleibt also auch Zeit, um die vegane Bratwurst zu drehen und zwischendurch zu verspeisen. Für den kurzfristigen Spaß ist die Drohne durchaus empfehlenswert und eignet sich zudem auch ziemlich gut als Einstiegs-Gadget in die Welt der Drohnen .

BuzzBee im Video

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.