Das „House on the Cliff“ ist wie der Name bereits erahnen lässt, ein ungewöhnliches Haus, das in einem Berg eingelassen ist. Die Bauart, welche an künstliche Höhlen angelehnt wurde, bringt so manch nützliche Vorteile mit sich. So hat man nicht nur seine Ruhe vor der Nachbarschaft, sondern muss auch nicht mehr heizen oder kühlen. Im Haus herrschen ganzjährig angenehme 19,5 Grad Celsius. Ein Ofen wird lediglich in der Küche benötigt.


Haus am Berg
Haus im Berg eingelassen (Bild: Jesus Granada via ArchDaily)

Geringer CO2-Fußabdruck und kein energetischer Aufwand

Das im spanischen Granada „stehende“ Haus geht tiefer in den Berg hinein als beispielsweise die autarken Hobbit Häuser, die nach und nach in Chelan (Washington) entstehen. Dank der außergewöhnlichen Bauweise, muss beim „House on the Cliff“ kein energetischer Aufwand zum Heizen und Kühlen der Räume betrieben werden. Die Temperatur ist immer gleich, das liegt daran, da sich die Räume den konstanten Temperaturen der Erde anpassen.

haus-berg-2


Zur Verringerung der Wärmediffusion sorgt eine 16 Zoll dicke Isolierung an der Front des Hauses, die aus Beton gegossen ist. Dieser Baustoff wiederum stammt gerade einmal vom 10 Kilometer entfernten Werk. Schließlich sollte auch der CO2-Fußabdruck beim Bau des Gebäudes so gering wie möglich gehalten werden. Beim Dach wird auf ein Metall-Gewebe zurückgegriffen, das handgefertigt ist und ebenfalls aus der Region stammt. Auch die maßgeschneiderten Möbel im Inneren, wurden mit einer Software entworfen und per Hand gefertigt. Als Materialien kamen Glasfaser- und Polyesterharz zum Einsatz.

haus-am-berg-3

Das im Berg eingelassene Haus mit Traumaussicht ist aus ökologischer Sicht ziemlich gelungen und fügt sich prächtig in die Natur ein. Etwas Bauchschmerzen bereitet jedoch die Tatsache, dass zunächst in den Berg eingewirkt werden muss um die Räume zu implementieren. Das bedeutet Fels abtragen oder zumindest bearbeiten. Denkbar wäre jedoch weitere Häuser in bereits vorhandenen Höhlen zu integrieren, hier müsste dann kaum eine Gesteinsmodifikation unternommen werden. Viele Höhlen in Spanien stehen jedoch unter Denkmalschutz, was ein enormes Hindernis darstellen dürfte.

Alles in allem ist das „House on the Cliff“ dennoch ein ziemlich beeindruckendes Gebäude, das zum Träumen einlädt.

Haus in den Klippen im Video

Architekten: GilBartolome Architects

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.