Der Hersteller Mack Trucks hat ein Müllauto vorgestellt, dass von einer Turbine getrieben wird und eine Vielzahl von Kraftstoffen verwenden kann. Dadurch sollen nicht nur Kosten beim Treibstoff und der Wartung gespart, sondern auch die Umwelt entlastet werden.


Bild: Wrightspeed
Bild: Wrightspeed

Der Umwelt zuliebe

Mack hat den Truck auf der WastExpo 2016 vorgestellt. Es handelt sich um einen umgebauten Mack LR, der mit einer Wrightspeed Route 1000 Turbine ausgestattet wurde, die elektrischen Strom für einen Elektromotor bereitstellt. Die Turbine nimmt nur etwa ein Zehntel des Raums eines herkömmlichen Verbrennungsmotors ein und wiegt lediglich 113 kg. Betrieben werden kann die Turbine mit Diesel, Biodiesel, verschiedenen Formen von Gas, Kerosin, Propan, Heizöl und einigen anderen Kraftstoffen. Damit ist sie sehr variabel und kann eine Vielzahl von Antriebsmitteln verwenden. Die Turbine treibt vier Motoren mit je 200 PS an, das Fahrwerk kommt komplett ohne Differenzial oder Kupplung aus.

Grafik: Wrightspeed
Grafik: Wrightspeed

Schwere Fahrzeuge wie etwa Müllautos mit Elektroantrieb auszustatten ist kein leichtes Unterfangen, da viel Energie benötigt wird, um die schweren Gefährte fortzubewegen. Das bedeutet auch, das große Batterien benötigt werden, die die Ingenieure vor große Probleme stellen. Auch der Truck von Mack kommt nicht ohne Batterien aus. Diese sind jedoch recht klein und speichern Strom für eine Reichweite von etwa 30 Meilen. Sie werden dann kontinuierlich von der Turbine aufgeladen.


Wer nun glaubt, dass solche Projekte lediglich der Konstenersparnis dienen, der sollte Wrightspeeds CEO Ian Wright zuhören, wenn er über das Projekt mit Mack spricht:

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.