In der bevorstehenden Nacht ist es mal wieder so weit, alle Uhren werden um 3 Uhr eine Stunde zurückgestellt. Wer Sonntagsschicht hat, darf sich freuen, denn er kann länger im Bett liegenbleiben, doch am 25. März muss er wahrscheinlich die geschenkte Stunde wieder hergeben, und das kann wirklich wehtun! Die übrigen arbeitenden Menschen spüren die Auswirkungen dann spätestens ab Montag, und auch die Jüngsten müssen den Zeitsprung irgendwie mitmachen. Eigentlich gibt es niemanden, der Spaß daran hat.


Die Zeitumstellung lässt mal wieder grüßen – vielleicht zum letzten Mal.

Energieeinsparen durch Sommerzeit sind nicht nachweisbar

Umfragen besagen, dass ungefähr drei Viertel der Deutschen gut und gern auf die lästige Zeitumstellung verzichten würden. Für sie stehen vor allem die negativen Auswirkungen im Vordergrund, während die Vorteile nicht wirklich ersichtlich sind. Eltern von Babys und Kleinkindern haben oft ziemlich zu kämpfen, um die Kleinen wieder zeitlich auf Spur zu bringen, Arbeitnehmer quälen sich zur Sommerzeit nach zu wenig Schlaf aus dem Bett, einige Menschen leiden sogar unter spürbaren gesundheitlichen Folgen. Zur Wiedereinführung der Zeitumstellung im Jahr 1980 dachte man noch, dies sei ein perfektes Instrument, um Strom zu sparen, doch der Gedanke erwies sich als falsch. Energieeinsparungen sind nicht nachweisbar, und doch hält sich der lästige Zeitsprung bereits seit unglaublichen 37 Jahren. Die gute Nachricht: Vielleicht ist bald Schluss damit!

Die EU-Kommission prüft die Abschaffung der Sommerzeit

Die EU-Kommission hat sich nun endlich der Sache angenommen und prüft, ob die Sommerzeit gestrichen werden soll. Dafür müssen anscheinend noch jede Menge Informationen analysiert werden, denn das Ergebnis steht leider noch längst nicht fest. Sobald es eine Entscheidung gibt, wird die Öffentlichkeit dies erfahren, so eine Sprecherin. Manch einer wundert sich, was es so lange zu überlegen gibt, doch die Mühlen der EU-Bürokratie mahlen nun einmal ganz besonders langsam. Übrigens geht vom Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig das Signal zur Uhrenumstellung aus, der entsprechende Zeitsender steht in Mainflingen. Vielleicht wird dieser Sender bald stillgelegt, wer weiß!


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

3 Kommentare

  1. pyrobahne

    28. Oktober 2017 at 15:13

    Man oh man oh man! Dieses Medien-Gehype um die eine Stunde hin und her…
    Alle halbe Jahre das selbe…
    Es ist nur eine Stunde!!! Kommt doch mal runter!
    Was macht ihr, wenn ihr weiter weg in den Urlaub fahrt?? Oder macht ihr nur innerhalb unserer Zeitzone Urlaub?
    Südostasien? Amerika? Da werdet ihr wahrscheinlich sterben, oder?
    Winterzeit als Standardzeit??? Sehr geil! Da beginnt es bei uns in Deutschland im Sommer um 3:00 Uhr Nachts zu Dämmern und wird Abends um 21:00 Uhr dunkel! Super! Da freue ich mich ja riesig drauf!
    Ich höre schon die ersten Stimmen von älteren Leuten: „Ich kann kein Auge mehr zu tun, weil es die ganze Nacht so hell draußen ist“
    Wenn schon Zeitumstellung, dann bitte ganzjährig auf Sommerzeit!
    Aber das ist ja leider nicht die Standardzeit.
    Ich liebe es, dass es im Sommer lange hell ist. Ich nehme die eine Stunde hin und her gerne in Kauf!

  2. Mitch

    29. Oktober 2017 at 16:18

    @pyrobahne
    So sehe ich das auch, bin absolut deiner Meinung!

  3. sfd

    3. November 2017 at 13:39

    Jio, wenn schon eine Zeit abgeschafft wird, dann doch bitte die „Normalzeit“. Nicht umsonst gibt es die Winterdepression. WIR WOLLEN ABENDS MEHR LICHT!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.